Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 78:84 Mi 14.11. vs Malaga Bericht
Auswärts: Sa 17.11. 18:00 Uhr in Gießen
Heimspiel: Mi 21.11. 19:30 Uhr vs Vilnius Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

75:85 – „Wichtiger Schritt“ für Einzug in zweite Runde

Die FRAPORT SKYLINERS spielen stark gegen Fiat Turin und dominieren die Partie nach kurzen Anlaufschwierigkeiten (21:24 – 15:25 – 19:23 – 11:10). Vor allem Erik Murphy bestätigt seine aufsteigende Form eindrucksvoll mit 33 Punkten, sieben Rebounds und 13 Treffern bei 16 Versuchen (darunter 5/6 Dreier). Somit gelingt den Frankfurtern ein guter Start in die Rückrunde des 7DAYS EuroCup, denn mit einer Bilanz von 4:2 übernachtet man auf dem dritten Platz der Gruppe D und hat die Tür für den Einzug in die zweite Runde ein ganzes Stück weit aufgerissen.

Zwei Heimspiele in Folge

Weiter geht es für die Frankfurter am Sonntag, den 11. November, mit dem Heimspiel gegen medi bayreuth (15 Uhr) und im Anschluss am Mittwoch, den 14. November, mit dem Heimspiel gegen das spanische Topteam Unicaja Malaga (19 Uhr).

Karten für das Heimspiel sind erhältlich über Tel. 069-92887619 oder www.fraport-skyliners.de/tickets


Die vollständige Statistik: http://bit.ly/2D5NqKW



Stimmen zum Spiel


Gordon Herbert (FRAPORT SKYLINERS): „Unser Ziel sind die Top16 des Wettbewerbs. Es war ein schweres Spiel und ein guter Sieg für uns. Uns fehlt der Starting Center, Turin fehlten zwei lange Spieler. Daher war es ein etwas seltsames Spiel mit vielen Switches und Rotationen in der Defensive. Wir haben einen Weg gefunden, um den Sieg zu holen. Erik Murphy hat viele gute Würfe getroffen. Insgesamt hat mir unser Einsatz und unsere Arbeit beim Rebound gefallen. Es liegen noch vier Spiele vor uns, es kann also noch alles passieren. Aber für uns war der Sieg ein wichtiger Schritt, insbesondere nach der taffen Niederlage in Kazan.“

Erik Murphy: „Das war ein wichtiger Sieg für uns! Turin ist ein talentiertes Team und Auswärtsspiele sind immer schwer im 7DAYS EuroCup. Daher sind sie umso wichtiger. Glücklicherweise konnte ich heute meine Würfe treffen. Meine Teamkollegen haben mich immer wieder in guter Position gefunden. Sie haben mir vertraut und ich ihnen. Dieser Sieg war ein großer Schritt in Richtung nächster Runde für uns.“

Jason Clark: „Unser Plan war direkt von Anfang defensiv mit viel Aggressivität zu spielen und im Angriff unser Spiel gut aufzuziehen. Wir wussten, dass Turin ein starkes Offensivteam ist und irgendwann noch mal mit einem Lauf versuchen wird zu kontern. Wir haben alles versucht, damit der Lauf so klein wie möglich ausfiel. Ich denke, dass wir vor allen Dingen die Rebounds mehr wollten als sie. Die Trainer haben uns sehr deutlich gemacht, wie wichtig die Rebounds für uns sind.“

Spielbericht

Die FRAPORT SKYLINERS eröffnen die Partie mit hoher Treffsicherheit und beweglicher Verteidigung. Allerdings präsentieren sich die Gastgeber nach kurzer Zeit ebenfalls mit guten Würfen und gehen in der 6. Minute mit 13:12 in Front. Zwei Dreier von Richard Freudenberg erfreuen nicht nur seine Mannschaftskollegen und seinen Trainer, sondern sorgen auch für den erneuten Führungswechsel – 19:20 (9.). Bis zur Viertelpause kann der Vorsprung sogar noch ein wenig ausgebaut werden – 21:24. Trickreich und mit viel Elan starten die Frankfurter auch in das zweite Viertel.

Nach Jason Clarks Dreier und Freiwurf von Richard Freudenberg beträgt die Führung zwar neun Punkte (26:35; 15.), jedoch fallen in der Folge kaum, bis keine Punkte auf beiden Seiten. Ein Dreier von Brady Heslip beendet die Korb-Flaute. Gar nicht in den Griff bekommen die Turiner den aktuell in bärenstarker Form aufspielenden Erik Murphy, der sowohl unter dem Korb als auch von der Dreierlinie nahezu fehlerfrei bleibt und die erste Halbzeit mit 20 Punkten beendet (6/6 2FG, 2/3 3FG). Angeführt vom treffsicheren Big Man gehen die FRAPORT SKYLINERS beim Stand von 36:49 in die große Pause.

Hohe Führungen zu verteidigen gehört im Basketball zu den schwersten Aufgaben. Zuletzt hat man beim Heimspiel gegen Bonn gesehen, wie schnell eine 19 Punkte-Führung schmelzen kann. Also gilt es, direkt mit Druck und Konzentration zu starten, was an beiden Ende des Parketts auch gut gelingt. Zur Mitte des Viertels schaffen es die FRAPORT SKYLINERS, die Führung sogar über die 20 Punkte-Marke zu heben – 47:68 (26.). Das Team mischt den berühmten Frankfurter Defensivbeton an und findet vorne den besser stehenden Mitspieler. Vor dem Schlussabschnitt leuchtet es 55:72 von der Anzeigetafel.

Am Ende des dritten Viertels konnte man es nur ein klein wenig erahnen, jetzt im vierten Viertel wird es schon ein klein wenig deutlicher: Der große Vorsprung macht sich in der Konzentration bemerkbar. Turin forciert das Tempo und verkürzt so auf 61:73 (33.). Aber gegen Erik Murphy finden die Turiner kein Mittel. Traumwandlerisch sicher, zielstrebig und ohne zu zögern serviert der Center ein ums andere Mal Punkte von der Dreierlinie oder unter dem Korb. Da die FRAPORT SKYLINERS am Ende der Partie den Fuß ein wenig vom Gaspedal nehmen, steht es mit der Schlusssirene 75:85.


Die Schlüssel zum Sieg


Rebounds und Assists – beide gehören zu den bevorzugten Statistiken von Headcoach Gordon Herbert. Und heute bereiten ihm seine Spieler in beiden reichlich Freude. Denn das Rebound-Duell gewinnen die FRAPORT SKYLINERS mit 32 zu 20. Gute Ballbewegung ist von je her ein Markenzeichen von Gordon Herbert-Mannschaften. 20 Assists zeugen von dem immer besser werdenden Teamplay seiner Jungs.

Dazu kommt eine gute aufgelegte Bank. Herbert wird nicht müde zu erwähnen, wie wichtig es ist, dass die Bankspieler Impulse geben. 36 Punkte gelingen den Startern heute, 49 den Bankspielern – allein Erik Murphy sorgt für 33 Bankpunkte!


Die nächsten Spieltermine:

  • HEIMSPIEL - Sonntag, 11.11.2018 um 15:00 Uhr gegen medi bayreuth (easyCredit BBL)
  • HEIMSPIEL – Mittwoch, 14.11.2018 um 19 Uhr gegen Unicaja Malaga (7DAYS EuroCup)

Tickets für die Heimspiele sind erhältlich unter www.fraport-skyliners.de/tickets oder Tel. 069-92887619.