Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:87 Sa 18.01. vs Oldenburg Bericht
Auswärts: So 26.01. 15:00 Uhr in Vechta
Auswärts: So 02.02. 15:00 Uhr in Bamberg
Heimspiel: So 09.02. 15:00 Uhr vs Crailsheim Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Stefan Ilzhoefer und die FRAPORT SKYLINERS Juniors sichern sich mit dem Auswärtssieg in Leipzig das Heimrecht in der ersten Playoff-Runde

69:76 – Juniors sichern sich in Leipzig das Heimrecht für die erste Playoff-Runde

Nach einer kräftezehrenden Partie gewinnen die FRAPORT SKYLINERS Juniors das vorletzte Spiel der Hauptrunde in der Arena Leipzig und werden damit als Tabellenvierter die Meisterschaftsendrunde bestreiten. Der Gegner wird am kommenden Wochenende unter den Teams der ProB Nord ermittelt.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Topperformer FRAPORT SKYLINERS Juniors
  • Punkte: Travis Thompson (17 Punkte)
  • Rebounds: Stefan Ilzhöfer (11 Rebounds)
  • Assists: Max Merz (5 Assists)
  • Die Viertel in der Übersicht: 16:22 – 13:12 – 32:18 – 8:24
  • Zur gesamten Statistik

Stimmen zum Spiel

Eric Detlev (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): "Leipzig ist eine unbequeme Mannschaft, weil sie sehr erfahren sind und äußerst physisch spielen. Sie werfen zwar nicht so stark von außen, können den Ball aber wirklich gut bewegen. Das sind ihre großen Stärken und wenn man sie zum Zug kommen lässt, kann man schnell mal alt aussehen. Wir sind heute allerdings gut gestartet. Nur zwischenzeitlich wurden wir nachlässig, haben den Gegner ins Spiel kommen lassen und unseren eigenen Rhythmus etwas verloren. Deshalb ging das Spiel dann hin und her. Am Ende haben wir jedoch wieder Entschlossenheit bewiesen, gut gespielt und das Spiel am Ende für uns entscheiden können."

Spielverlauf 

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors starten ins letzte Auswärtsspiel der Hauptrunde mit Max Merz, Travis Thompson, Tomas Dimsa, Stefan Ilzhöfer und Johannes Richter. Zu Beginn zeigen sich zwar beide Teams noch etwas unsicher im Wurf, die Frankfurter agieren jedoch engagiert am Brett und gehen somit in Führung – 4:9 (4.). Im Folgenden können die Juniors den Vorsprung vor allem dank einer starken Teamleistung etwas ausbauen – 12:21 (8.). Im ersten Viertel kann insbesondere Stefan Ilzhöfer auf Seiten der Hessen überzeugen und erzielt in zehn Spielminuten acht Punkte sowie sechs Rebounds. Es steht 16:22 (10.).

Nach einem Korbleger von Tim Oldenburg gehen die Juniors erstmals zweistellig in Führung – 18:28 (12.). Den 6:0-Lauf, durch den sich die Hausherren wieder heranarbeiten, stoppt Travis Thompson per Dreier – 24:31 (14). Die beiden Mannschaften schenken sich nichts und erlauben keinerlei einfache Punkte durch offene Würfe. Erst nach sechs Spielminuten, in denen lediglich Zähler von der Freiwurflinie erzielt werden können, trifft Sascha Ahnsehl einen weiteren Korb aus dem Feld – 29:34 (20).

Brandon Shingles eröffnet die zweite Spielhälfte per Korbleger und verkürzt damit zum 31:34 (21.). Die Partie bleibt in den nächsten Minuten hart umkämpft und die Frankfurter müssen den Ausgleich hinnehmen – 45:45 (26.). Letztendlich schaffen es die Uni-Riesen durch einen 10:2-Lauf die Führung zu erobern – 56:52 (29.). Wenige Sekunden vor dem Viertelende trifft Sascha Ahnsehl einen weiteren Dreier für die Sachsen, sodass die Juniors im finalen Spielabschnitt gefordert sind – 61:52 (30.).

Eine bissigere Defensivleistung und ein 7:0-Lauf bringen die Gäste wieder in Schlagdistanz heran – 61:59 (32.). Max Merz übernimmt in dieser Phase Verantwortung und führt die Gäste in Richtung Crunchtime. Tomas Dimsa und Garai Zeeb leisten ebenso ihren Anteil und verwandeln wichtige Dreier, womit sie die Frankfurter wieder in Front bringen – 68:71 (38.). In den letzten beiden Spielminuten gehen die Hessen mit spürbar mehr Entschlossenheit und Disziplin zu Werke, wohingegen die Uni-Riesen keine Wege finden, sich dem entgegenzustellen. Die FRAPORT SKYLINERS Juniors gewinnen die Partie und sichern damit bereits vor dem letzten Spieltag das wertvolle Heimrecht im Playoff-Achtelfinale – 69:76 (40.).

 

Nächstes ProB-Heimspiel:

Sa, 05.03.2016 um 19:30 Uhr gegen Oberelchingen in Basketball City Mainhattan 

Tickets sind an der Tageskasse erhältlich. Alle aktiven und passiven Mitglieder des FRAPORT SKYLINERS e.V. bis 18 Jahre haben wie gewohnt freien Eintritt zu den Spielen der Juniors.