Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Johannes Voigtmann

68-71 – Zu Halloween gibt es Süßes in Hagen / Comeback von Voigtmann

Vor den Heimspielen gegen Novo Mesto/Slowenien (FIBA Europe Cup) und FC Bayern München Basketball konnten die FRAPORT SKYLINERS gleich in doppelter Art Erfolge verbuchen. Neben dem intensiven und bis in die Schlusssekunden spannenden Auswärtssieg in Hagen, erfreut vor allen Dingen das starke Comeback und Saisondebüt von Johannes Voigtmann (14 Pkt, 6 Reb). Weiterhin geschont wurde Tomas Dimsa (Fuß). Es stehen nun Heimspiele auf dem Spielplan der Frankfurter: Am Dienstag gegen die Slowenen aus Novo Mesto (FIBA Europe Cup, 19:30 Uhr), am folgenden Sonntag kommt es dann zum Spitzenspiel gegen den FC Bayern München (17 Uhr).

Karten für alle Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-92887619 oder online über www.fraport-skyliners.de/tickets


1.    Viertel (18:13) – Comeback von Johannes Voigtmann


FRAPORT SKYLINERS Headcoach stellt Jordan Theodore, John Little, Quantez Robertson, Aaron Doornekamp und Geburtstagskind Mike Morrison als Erste Fünf auf. Doch das Spiel verläuft zunächst nicht ganz wie gewünscht. Zwar wird das Spieltempo kontrolliert, doch leistet man sich zu viele leichte Ballverluste – 5:4 (5.). Johannes Voigtmann kommt in der fünften Minute zu seinen ersten Minuten dieser Saison, wird von seinen Mitspielern häufig gesucht und punktet direkt. Hagen kommt vor allen Dingen von der Freiwurflinie zu Zählbarem und ist zur Viertelpause mit 18:13 in Front.

2.    Viertel (14:17) – Halloween lässt grüßen


Ein wesentlicher Bestandteil des Frankfurter Plans geht weiterhin gut auf und das ist, die Hagener Schnellangriffe und Distanzwürfe zu unterbinden. Doch die eigene Offensive kommt einfach nicht ins Rollen – 20:13 (13.). Es ist fast schon halloweenmäßig gruselig: Immer wieder rollt der Ball selbst nach offenen Korblegerversuchen von der falschen Seite des Rings herunter, während Hagen allmählich in Wurflaune kommt – 25:15 (16.). Aaron Doornekamp nimmt sich ein Beispiel, trifft zwei Dreier und führt sein Team zu einem 12:2 Lauf – 27:27 (19.). Bis zur Halbzeitpause stabilisiert sich das Frankfurter Spiel weiter, dennoch geht es mit einem knappen Rückstand in die Kabinen – 32:30.

3.    Viertel (14:19) – Über Intensität und Dreier zurück ins Spiel


Erst Quantez Robertson mit Powermove, dann eine gute Verteidigungsaktion und Aaron Doornekamp im Nachgang sorgen dafür, dass die FRAPORT SKYLINERS mit 33:34 (23.) in Führung gehen. Mit einem 8:1 Lauf wird das dritte Viertel eröffnet, bevor Hagen per Dreier wieder zurück ins Spiel kommt – 36:38 (25.). Die Partie bleibt völlig offen, doch dann sind es die beiden Frankfurter Nationalspieler Klein und Voigtmann mit den Dreiern – 38:44 (27.). Bis zum Viertelende bleiben beide Teams aber verbissen im Spiel, so dass es nach einem viertelbeendenden Dunk von Danilo Barthel mit 46:49 ins vierte Viertel geht.

4.    Viertel (22:22) – Spannung pur und das Aufbauspielerduell im Fokus


Zu Beginn des vierten Durchgangs sind es die Frankfurter Qualitäten Verteidigung und Teambasketball, welche die Partie zugunsten der FRAPORT SKYLINERS kippen lassen – 48:53 (32.). Auf Hagener Seite sind es David Bell und Brandon Jefferson, die ihre Mannschaft mit Dreiern im Spiel halten – 58:60 (36.). Das Hagener Momentum unterbindet Jordan Theodore, der Verantwortung übernimmt, das Spiel lenkt oder selber punktet– 62:70 (39.). Doch David Bell tut selbiges auf der Gegenseite – 68:70 (44 Sekunden). Mit 19 Sekunden auf der Uhr will der Frankfurter Ball nicht in den Korb, doch auch Hagen verwirft mit 1.3 Sekunden den siegbringenden Dreier. Den Endstand von 68:71 besorgt Quantez Robertson von der Freiwurflinie.


Nächste Heimspiele

  • Dienstag, 3. November um 19:30 Uhr, gegen Novo Mesto (FIBA Europe Cup)
  • Sonntag, 8. November um 17 Uhr, gegen FC Bayern München
  • Karten für alle Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-928 876 19 oder über www.fraport-skyliners.de/tickets

 

No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news.. | No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news.. | No linkhandler TypoScript configuration found for key tt_news..