Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 86:65 Sa 13.11. in Braunschweig Bericht
Letztes Spiel: 78:83 So 21.11. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 05.12. 15:00 Uhr vs Crailsheim Tickets kaufen
Auswärts: Sa 11.12. 18:00 Uhr in Bayreuth

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Quantez Robertson mit Zug zum Korb

62:73 – Mit starker Defensive und toller Teamleistung zum Auswärtssieg

Dank einer geschlossenen Teamleistung, bärenstarker Defensive und einem vor allem in der zweiten Halbzeit glänzend aufgelegten Johannes Voigtmann (14 Pkt, 7 Reb), feiern die FRAPORT SKYLINERS beim Weißenfelser ´Event-Game´ in Leipzig den ersten Auswärtssieg der Saison. Neuzugang Justin Cobbs zeigte ein sehr gutes Debüt und erzielte acht Punkte und zwei Rebounds.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Topperformer FRAPORT SKYLINERS
    • Punkte: Johannes Voigtmann und Aaron Doornekamp – 14
    • Rebounds:Johannes Voigtmann – 7
    • Assists: Quantez Robertson – 3
    • Die gesamte Statistik
  • Starting Five FRAPORT SKYLINERS: Quantez Robertson, Stefan Ilzhöfer, Aaron Doornekamp, Danilo Barthel, Johannes Voigtmann
  • Starting Five Mitteldeutscher BC: Hördur Vilhjalmsson, Patrick Richard, Simonas Serapinas, Christian Standhardinger, Djordje Pantelic
  • Die Viertel in der Übersicht: 13:14 – 15:17 – 19:20 – 15:21
  • Nächste Heimspiele
    • Di, 02.12.2014 um 19:30 Uhr gegen Aalst (EuroChallenge)
    • Sa, 06.12.2014 um 18:30 Uhr gegen Braunschweig (Beko BBL)
    • Karten für alle Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-928 876 19 oder über www.fraport-skyliners.de/tickets

Stimmen zum Spiel

Gordon Herbert (FRAPORT SKYLINERS): „Jeder Auswärtssieg ist ein guter Sieg. Wir haben als Team an beiden Enden des Feldes gespielt. Auch wenn wir in Phasen offensiv Probleme hatten, haben wir defensiv sehr gut gestanden. Wir haben auch in den kleinen Dingen einen guten Job gemacht, haben im Rebounding hart gearbeitet und gekämpft. Ich bin sehr zufrieden. Bedenkt man die Umstände, war die Leistung von Justin Cobbs herausragend.“

Silvano Poropat (Mitteldeutscher BC): „Frankfurt ist der verdiente Sieger der Partie. Sie haben über 40 Minuten das Spiel bestimmt. Ich denke, es wäre verfehlt, über verpasste Chancen zu reden. Wir haben keine gute Leistung gezeigt. Wir müssen jetzt nach vorne schauen. Frankfurt hat hervorragend verteidigt und war mehr bereit, die Ärmel hochzukrempeln. Es hätte ein großer Sieg für den MBC sein können. So war es zum Glück nur eine kleine Niederlage.“

Sean Armand: „Das war ein toller Team-Sieg, bei dem jeder seine Energie eingebracht hat. Wir haben in der Verteidigung gut gespielt, sind fokussiert geblieben und haben den Schwung mit in den Angriff nehmen können.“

Justin Cobbs: „Ich muss mich noch in das Team reinfinden und die Systeme verinnerlichen. Ich wollte einfach auf das Feld kommen und dem Team all das geben, was in den letzten Spielen ein bisschen gefehlt hat.“

Johannes Voigtmann: „Wir haben heute eine starke Verteidigung auf das Feld gebracht, woraus wir viele einfache Punkte und immer wieder Läufe kreieren konnten. Wir haben gegen ein sehr gut strukturiertes Team, das zuletzt sehr viel Selbstvertrauen getankt hat, nur wenig offene Würfe zugelassen, so dass sie nie richtig den Rhythmus finden konnten.“

Spielverlauf

Früh müssen Christian Standhardinger von den Gastgebern und Stefan Ilzhöfer von den FRAPORT SKYLINERS mit zwei Fouls auf die Bank (3. Minute). Nach kraftvollem Block von Danilo Barthel und tollem Teamspiel im Schnellangriff führen die Frankfurter durch Punkte von Sean Armand mit 6:11 (6.). In der achten Minute kommt Justin Cobbs zu seinem ersten Auftritt im neuen Dress und fügt sich mit viel Einsatz in der Verteidigung ins Team ein. Mit einer knappen 13:14-Führung endet das erste Viertel.

Die FRAPORT SKYLINERS erwischen den besseren Start in den zweiten Spielabschnitt, lassen vier Minuten lang nur zwei Punkte zu und setzen sich auf 15:22 (14.) ab. Durch Richard und Vilhjamsson findet Weißenfels wieder ins Spiel und gleicht beim Stand von 26:26 (19.) aus. Ein Dreipunktspiel von Danilo Barthel und zwei erfolgreiche Freiwürfe von Justin Cobbs bescheren Frankfurt eine 28:31-Halbzeitführung.

´Den Ball unter den Korb bringen´ – So muss die Vorgabe von Gordon Herbert in der Halbzeit gelautet haben, denn die ersten acht Frankfurter Punkte werden direkt in der gegnerischen Zone erzielt – 31:39 (23.). Vor allem Johannes Voigtmann kann sich häufig durchsetzen. Ein Frankfurter 12:0-Lauf bringt die erste zweistellige Führung - 35:45 (27.). Auch Johannes Richter bringt sich mit vier Punkten in Folge gut in das Spiel ein – 41:49 (29.). Zum Ende des Viertels kommen die Gastgeber jedoch zu Punkten und verkürzen wieder auf 47:51.

Johannes Richter macht weiter ein starkes Spiel und trifft mit Ablauf der Wurfuhr einen Dreier zum 51:58 (32.).  Doch vor allem in der Defensive agieren die FRAPORT SKYLINERS heute besonders konzentriert. Einen Fastbreak schließt Sean Armand per Dunk ab und legt kurz später einen Korbleger nach – 53:64 (36.). Danilo Barthel lässt mit einem krachenden Slam-Dunk die mitgereisten Frankfurter Fans in der Leipziger Arena jubeln – 60:71 (38.). Die FRAPORT SKYLINERS gewinnen ihr erstes Auswärtsspiel in dieser Saison mit 62:73.

Spieler des Tages

Johannes Voigtmann macht ein starkes Spiel, legt 14 Punkte auf und sammelt sieben Rebounds ein. Vor allem im dritten Viertel wird er häufig von seinen Mitspielern unter dem Korb gefunden und hat maßgeblichen Anteil am zwischenzeitlichen 12:0-Lauf.

Auch Aaron Doornekamp findet im Laufe der Saison immer besser seinen Rhythmus, erzielt 14 Punkte bei perfekter Wurfquote von 6/6 aus dem Feld.

Höhepunkt des Spiels

Danilo Barthel nimmt sich beim Stand von 60:69 zwei Minuten vor Spielende an der Dreierlinie ein Herz, geht mit zwei Dribblings aggressiv zum Korb und hämmert den Ball kraftvoll mit einer Hand zum 60:71 ein. Eine Aktion, die den Weißenfelsern den Wind aus den Segeln für einen letzten Lauf nimmt.

Zahlenspiele

Die FRAPORT SKYLINERS treffen 50% ihrer Dreipunktwürfe (7/14) und holen mit 28 Rebounds doppelt so viele wie die Gastgeber. Überragend auch die Wurfquote aus dem Zweipunktebereich mit 68% (23/34).

Rund ums Spiel

Der Mitteldeutsche BC ist in der Event Game-Reihe für das Spiel gegen die FRAPORT SKYLINERS aus Weißenfels in die Arena Leipzig umgezogen.

Nächstes Heimspiel

Di, 02.12.2014 um 19:30 gegen Okapi Aalstar (EuroChallenge) in der Fraport Arena. Karten für alle Heimspiele sind erhältlich über Tel. 069-928 876 19 oder über www.fraport-skyliners.de/tickets.