Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 82:90 Sa 07.03. in Gießen Bericht

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

Kaum ein Durchkommen für Niklas Kiel und das junge NBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS

61:74 - Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS müssen sich dem Titelverteidiger im entscheidenden Spiel 3 geschlagen geben

Vor heimischer Kulisse trafen die Frankfurter heute im entscheidenden dritten Spiel des NBBL-Achtelfinales auf den amtierenden Deutschen Meister aus München, nachdem zuvor beide Teams ihre Heimspiele gewinnen konnten.

Spielverlauf

Mit den drei tragenden Säulen des NBBL-Teams von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS Niklas Kiel (11 Pkt. & 8 Reb.), Garai Zeeb (25 Pkt.) und Konstantin Schubert (9 Pkt. & 10 Reb.) sowie Maxi Begue und Jonathan Götz geht es in die entscheidende Partie. Ähnlich wie in Spiel 2 kann sich das Team von Headcoach Sebastian Gleim nach einem ersten Viertel auf Augenhöhe eine knappe Führung erspielen (17:16).

Im zweiten Viertel legen die jungen Münchener eine Schippe drauf und schaffen es in einem umkämpften und energiereich geführten Spiel, rund um Richard Freudenberg (18 Pkt.), mit stark erspielten 21 Punkten die Führung zu übernehmen, während man die Gastgeber bei nur 14 Punkten halten konnte. Weiterhin verzichten mussten die Spieler vom Main auf Isaac Bonga, die mit einem Rückstand von sechs Punkten in die Halbzeitpause gehen (31:37).

Aus den Kabinen kommen beide Teams mit großer Entschlossenheit und frisch getankter Energie. Viele Fouls auf beiden Seiten zeugen von hoher Intensität und purem Willen die NBBL-Saison heute noch nicht beenden zu wollen. Trotz einem ausgeglichen dritten Viertel müssen die zahlreich erschienen Frankfurter Fans miterleben, dass die Führung des FC Bayern Basketball nicht zu schrumpfen scheint (47:54).

Obwohl die Jungs aus Basketball City Mainhatten bis zur letzten Sekunde kämpfen, gelingt es ihnen in der zweiten Halbzeit nicht, die besten Offensivoptionen zu finden und den Ball zu bewegen, so dass sich das Team von Headcoach Oliver Kostic schlussendlich mit einem 61:74 durchsetzt.

Nationalspieler Richard Freudenberg konnte als Top Scorer seines Teams mit 18 Punkten erneut seinen Teil zum Sieg und somit zum Einzug der Münchener ins Halbfinale beitragen.

Headcoach Sebastian Gleim äußerte sich nach dem Ausscheiden positiv über das Auftreten seiner Spieler: „Herzlichen Glückwunsch an den FC Bayern Basketball für das erreichen des Viertelfineales. Ich bin stolz auf mein Team und wie sie heute aufgetreten sind. Mit dem Abschneiden in der regulären Saison bin ich sehr zufrieden und wünsche uns in der kommenden Saison weniger Verletzungspech.“

In der kommenden Saison muss das NBBL-Team von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS sich neu finden, da Niklas Kiel, David Vujic und Garai Zeeb altersbedingt ausscheiden und durch ihre starken Leistungen über die gesamte Saison einen großen Anteil an der erfolgreichen Saison von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS hatten.

Für Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS spielten: Oliver Babitsch (2 Punkte), Maxi Begue, Anastasios Bompis, Jim Gietz (5), Jonathan Götz, Philipp Janssen, Niklas Kiel (11, 8 Rebounds), Liridon Kastrati, Konstantin Schubert (9, 10), David Vujic (9), Beat Weichsler (dnp), Garai Zeeb (25)

Zur gesamten Statistik


Nächste Spiele
•    ProB-Heimspiel – Die, 19.04.2016 um 19:30 Uhr Playoff-Viertelfinale Spiel 3fire gegen Weißenhorn Youngstars in Basketball City Mainhattan
•    Beko BBL-Auswärtsspiel – Fr, 22.04.2016 um 18:30 Uhr gegen EWE Baskets Oldenburg in der Fraport Arena
•    FIBA Europe Cup-Halbfinale – Fr, 29.04.2016 gegen BC Enisy Krasnoyarsk in Chalon (Frankreich)