Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 84:62 So 18.08. vs Heidelberg Bericht
Heimspiel: So 15.09. 17:00 Uhr vs Ulm Tickets bestellen
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

59:69 - Juniors mit verdienter Niederlage

Nach einer von Beginn an durchwachsenen Leistung verlieren die FRAPORT SKYLINERS Juniors am 20. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga völlig verdient zuhause gegen die Basketball Löwen Erfurt. Topscorer bei der 59:69 Niederlage wird Armin Trtovac mit 23 Punkten und 12 Rebounds.

Das Wichtigste auf einen Blick

Topperformer FRAPORT SKYLINERS Juniors

Punkte: Armin Trtovac (23 Punkte)
Rebounds: Armin Trtovac (12 Rebounds)
Assists: Len Schoormann (4 Assists)

Die Viertel in der Übersicht: 14:19 16:17 16:18 13:15

Zur gesamten Statistik

Stimme zum Spiel

Sebastian Gleim (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): „Glückwunsch zum absolut verdienten Sieg für Erfurt. Wir spielen keinen Teambasketball und erledigen nicht unsere Hausaufgaben auf dem Feld. Kompliment an Niklas Pons, trotz der Einstellung aller anderen Spieler war er bereit zu spielen."

Spielverlauf

Am drittletzten Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga empfangen die FRAPORT SKYLINERS Juniors die Basketball Löwen aus Erfurt. Aufgrund der engen Tabellensituation zwischen Platz 2 und 9 geht es für beide Teams noch um einiges, sowohl das Heimrecht in der ersten Playoff-Runde als auch das Verpassen der Playoffs sind noch möglich. Doch den Frankfurtern fehlt an diesem Tag von Beginn an die Energie, um dieses Spiel zu gewinnen. Schnell liegen sie mit 0:9 hinten, erst nach knapp fünf Minuten fällt der erste Wurf. Armin Trtovac ist es, der die ersten 12 Punkte für die Gastgeber erzielt und die Mannschaft so am Leben erhält. Auch im zweiten Viertel finden die Juniors nicht in ihren Rhythmus. Immer wieder können die Gäste sich einen zweistelligen Vorsprung erarbeiten. Einzig positiv an diesem Tag ist, dass Frankfurt sich in diesen Situationen immer wieder zurück arbeiten kann. So geht es nur mit einem 6-Punkte-Rückstand in die Pause - 30:36.

In der zweiten Halbzeit bietet sich den gut 100 Zuschauern das gleiche Bild wie in den ersten 20 Minuten. Die Gäste verpassen es, sich weiter abzusetzen und das Spiel bereits vorzeitig zu entscheiden. Dennoch hat man nie den Eindruck, dass die Juniors an diesem Tag das Ruder noch rumreißen können. Am Ende sind es bei gleicher Quote aus dem Feld (35% Frankfurt, 34% Erfurt) auch die vergebenen Freiwürfe (10 von 21), die den Unterschied machen. So holen sich die Löwen am Ende mit 59:69 den verdienten Auwärtserfolg.

Die Juniors stehen damit mit einer Bilanz von 11:9 Siegen auf dem fünften Tabellenplatz. Auf den zweiten Platz haben sie einen Sieg Rückstand, auf den 9. Tabellenplatz 2 Siege Vorsprung. Weiter geht es für sie am kommenden Samstag beim Tabellenletzten, den RheinStars Köln.

Für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielten: Elijah Clarance (6 Punkte), Niklas Pons, Len Schoormann (6), Tobias Jahn, Felix Hecker (2), Maximilian Begue, Aaron Kayser, Armin Trtovac (23, 12 Rebounds), Dennis Mavin (16), Cosmo Grühn (6), Calvin Schaum, Alvin Onyia


Nächstes ProB-Heimspiel: Sa, 23.02.2019 um 19:30 Uhr gegen BBC Coburg in Basketball City Mainhattan

Nächstes NBBL-Heimspiel: So, 17.02.2019 um 15:00 Uhr gegen Metropol Baskets in Basketball City Mainhattan