Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

29.12.04 - Langens Zwischenbilanz: Jugend vielversprechend gestartet

(Quelle: Pressemitteilung TV Langen)

Die Jahresschluß-Bilanz der Basketball-Jugend des TV Langen fällt vielversprechend aus. In drei hessischen Jugendoberligen führen TVL-Teams souverän die Tabellen an und konnten sich bereits vorzeitig die Oberliga-Meisterschaft sichern. U18-Mädchen, U16-Mädchen und U16-Jungen gewannen nicht nur alle Spiele; sie wurden selten von ihren Gegnern gefordert.

Ihre Trainer Silke Dietrich und Jürgen Barth haben wieder gute Teams geformt.

Die U18-Jungen und die U14-Jungen dagegen spielen in ihren Ligen zwar gut mit, müssen aber noch um den 4. Platz, der zur Hessen-Vorrunde führt, kämpfen. Die U20-Jungen stehen bereits als Bezirksmeister fest und wurden für das Hessen-Finale gemeinsam mit dem MTV Kronberg gesetzt. In beiden Teams stehen mehrere Jugend-Nationalspieler, die hauptsächlich in den Zweitligateams beider Clubs und im HBV-Stützpunkttraining auf die internationalen Aufgaben des kommenden Sommers vorbereitet werden und daher frühestens zum Hessen-Finale ihren U20-Teams zur Verfügung stehen können.

Bei der TVL-U20 ist das Sebastian Barth, dessen nächste große Herausforderung das "Rookie-Allstar-Spiel" am 15 Januar in der Köln-Arena sein wird. Dort werden die besten deutschen U20-Spieler in einem Spiel "Nord" gegen "Süd" getestet, bevor die Bundestrainer das Team für die Europa-Meisterschaft im Sommer 2005 auswählen und aufbauen.

Die Teams für die U16-Europameisterschaften der Mädchen und Jungen werden zur Zeit (27.-31. Januar) in einem Zentrallehrgang im thüringischen Bad Blankenburg ausgewählt. Vom TVL sind dabei Nelli Dietrich, Svenja Greunke, Francis Pieczinsky, Kai Barth, Marian und Robin Benzing (alle Jahrgang 89) und der 90-er Lazare Amoussou-Tossou, so viel wie noch nie. Zusätzlich nehmen einige TVL-Mädchen und -Jungen mit den Hessenauswahl-Teams während der Weihnachtsferien an Turnieren in Steinbach/Baden und im Elsaß/Frankreich teil.

Bis zum Frühjahr wollen die TVL-Teams an möglichst vielen Turnieren um die weiterführenden Meisterschaften teilnehmen. Ein Highlight im Langener Jugend-Basketball soll es im kommenden Sommer geben. Der TVL wurde ausgewählt, den ?Deutschland-Cup 2005? für U14-Jungen in Langen auszurichten. Rund 20 Teams aus Deutschland und aus dem europäischen Ausland werden vom 17.-19. Juni um den Cup spielen, den 2004 in Iserlohn der TVL gewonnen hatte.

Hinter den Leistungsteams spielen weitere Mannschaften in den Bezirks- und Kreisligen. Die U18-2-Jungen stehen in der Bezirksliga mit zwei Siegen (4:12) auf dem 5. Platz, die U16-2-Jungen gar mit fünf Siege (10:8) auf dem 4. Platz und die U14-2-Jungen mit 2:10 auf dem 7. Platz. Die Trainer der U16-2 (Milos Gasic) und U14-2 (Daniel Schmidt) nehmen in ihre Gruppen noch neue Mitspieler auf. Dasselbe gilt für die U14-Mädchen und die U16-2-Mädchen, die mit Trainerinnen Katrin Rollwage und Ute Bender bisher mehr gewannen als verloren.

In der Kinder-Abteilung macht sich der Hallen-Notstand in Langen zur Zeit besonders bemerkbar. Einerseits wirbt eine "Bewegungs-Initiative für Langens KInder" darum, daß sich Kinder mehr bewegen sollen, den Bewegungsmangel mit all seinen negativen Begleiterscheinungen zu einem positiven Bewegungsverhalten ändern sollen. Andererseits platzen die Hallen am Frühnachmittag in Langen aus allen Nähten, nicht nur im Basketball.

Beim TVL spielen zur Zeit in zwei Teams rund dreißig U12-Jungen, in je einem Team die U12-Mädchen sowie U10-Mädchen und U10-Jungen. Sie lernen die ersten Basketballschritte, sollen aber auch noch vielseitig gefordert und gefördert werden. Mit den Diplom-Sportlehrern Thomas Stumpenhusen und Yuriy Bogdanov wird die TVL-Jugend der generellen Forderung "die besten Trainer sollen die Kinder trainieren" gerecht. Zusätzlich tummeln sich zahlreiche Kinder in insgesamt sechs Basketball-Schul-AG´s, eine je Grundschule sowie eine für Jungen der 5. Klassen aller anderen Schulen.

Die kleinsten Basketballer sind die U8-Kinder, die montags in zwei Gruppen je eine Stunde bei Helga Lechte und Arnd Lewe trainieren dürfen. Leider können wegen der großen Nachfrage hier Anmfänger nur über eine Warteliste integriert werden.

"Wir warten dringend auf die neue Halle, die an der Dreieichschule gebaut werden soll," wiederholt Abteilungsleiter Jochen Kühl nun seit drei Jahren gebetsmühlenartig und weiß sich hier mit den Lehrern und Schülern der Schule in Übereinstimmung.

Weitere Informationen zu den TVL-Jugendmannschaften und zu den Trainingszeiten gibt es unter www.die-giraffen.de. Einzelanfragen werden ab 12. Januar wieder in der TVL-Basketball-geschäftsstelle unter Tel. 79420 beantwortet.