Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 59:64 Sa 21.09. vs Hamburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

<br>29.08.05 - KW 35 Tagebuch Alex King

Sonntag, 4. September 2005


10 Uhr morgens stand ich mit Dominik zusammen in der Halle und wir haben das erste Training mit unserem neuen Coach Ivan gemacht. Er hat sofort meine Schwächen gesehen und ist dann gezielt darauf eingegangen. Trotzdem kam der Spaß nicht zu kurz.


Nachdem der Start in den Sonntag ganz angenehm war, ging es erst noch mal ins Bett schlafen, bevor Dominik und ich nach Leimen gefahren sind. Das letzte Spiel gegen Heidelberg (2. Bundesliga) haben wir mit 9 (oder so ähnlich) verloren. Am Ende waren wir nicht mehr so konzentriert, haben uns dadurch ein paar Dreier gefangen und dann ist es passiert.


Zurück in Frankfurt wollte ich nur noch ins Bett. Beim Essen habe ich noch ein bisschen das Rededuell von Merkel und Schröder gesehen, aber ich war zu müde und doch früh schlafen gegangen.


Samstag, 3. September 2005


Um 8 Uhr klingelte heute der Wecker schon viel zu früh, aber ich musste raus, da es mit Langen zum Turnier nach Leimen ging. Dort hatten wir um 11 Uhr unser erstes Spiel gegen Kirchheim-Bolanden (Regionalliga), das wir gewonnen haben. Vor Spiel zwei um 17 Uhr haben wir alle etwas geschlafen und mit den neu gesammelten Kräften auch die Hausherren aus Leimen (Regionalliga) kontrolliert. Da im Team fast alle unter 21 Jahre jung sind, konnten wir starke Defense spielen und nach vorne ging im Fastbreak die Post ab. Das Spiel fünf gegen fünf hat richtig Spaß gemacht. Zocken ist einfach das Beste!


Als wir wieder in Frankfurt waren sind Dominik und ich gemeinsam in Basketball City gewesen und haben beim Training zugesehen. Coach Ivan war da, hat aber auch nur zugesehen und Simon und Daphne das Training leiten lassen. Am Sonntag geht’s am Vormittag zum Training in BCM und anschließend wieder mit Langen nach Leimen zum Spiel gegen Heidelberg (2. Bundesliga). Da werde ich jetzt noch ein wenig vor dem Fernseher chillen, um morgen wieder Vollgas geben zu können.


Freitag, 2. September 2003


Zum Tagesauftakt war ich um 10:30 Uhr beim morgendlichen Krafttraining. Von dort sind Dominik und "Big Al" mit zu mir gekommen, gemeinsam Mittagessen. Eigentlich hatte ich ja vor Nudeln zu machen, aber davon waren beide nicht so angetan. Also gab es was mexikanisches. Muss das Kochbuch noch warten, da ich am Wochenende nicht da bin, sondern mit Langen auf einem Turnier in Leimen spiele.


Um 19 Uhr ging es dann zum Training mit den DEUTSCHE BANK SKYLINERS. Simon und Daphne haben das Training gemacht, da Coach Ivan erst morgen kommt. Daphne hat das Zepter geschwungen und uns ganz schön gefordert - Leichtathletik-Übungen. Mittrainiert haben Bernd, Ibi, Mladjen, Miro, Dominik, Scoot [Kavossy Franklin] und ich. Gefehlt haben noch Jukka wegen seiner Verletzung an der Hand, Malick ist noch in Afrika, Nino war ja erst vor kurzem unterm Messer und Carlos ist noch mit der portugiesischen Nationalmannschaft unterwegs.


Jetzt noch Essen, Kräfte sammeln und Schlafen, damit ich morgen beim Turnier fit bin.


Donnerstag, 1. September 2005


Wieder spät geworden heute, da ich mit Dominik in Langen beim Training war. Angefangen hat der Tag für uns beide mit gemeinsamen lockeren Laufen im Niddapark. Danach bin ich in die Halle gegangen um zu werfen, aber Coach Ivan hat dies untersagt. Wir sollten nur relaxen und chillen. Zum Training nach Langen durften wir aber dann doch.


Zwischendurch war ich Einkaufen im Nordwestzentrum. Die nächste DVD vom Mediamarkt geholt, nebenan das Kochbuch mit Nudelrezepten angeschafft und gleich noch die Zutaten gekauft. Morgen wird das erste Rezept probiert. Ihr werdet ja erfahren, ob es was geworden ist. Zum Abschluss jetzt noch ein Vollkorn-Brötchen mit Tomaten und danach geht es auch schon ins Bett.

Mittwoch, 31. August 2005


Am Vormittag nochmals Meetings bei denen wir unserem neuen Coach und Carlos [Andrade] das Team noch näher brachten. Bevor es dann wieder in den Flieger Richtung Heimat ging haben wir noch unser eigenes Splashball Turnier im Pool gespielt.


Hat Spaß gemacht, auch wenn wir unglücklich mit 4:8 am Finaleinzug gescheitert sind. Ein Spiel ging zwar nur 10min. Da wir im Pool nicht stehen konnten, war es trotzdem ganz schön anstrengend. Aber das war ganz gut für jeden als kleines Workout. Immerhin war ich schon zweieinhalb Tage nicht mehr im Kraftraum.


Gewonnen hat das Team um Mladjen und Ivan gegen das Team von Daphne und unserem neuen Physio "Big Al". Um 18:40 Uhr ging der Flieger wieder Richtung Heimat. Wir sind gut gelandet und nachdem ich meine Sachen im Wäschekorb verstaut habe, ging es auch schon bald ins Bett.

Dienstag, 30. August 2005


Am Vormittag wieder Meetings. Nach dem Mittagessen sind wir dann mit dem Bus zu einer Bucht gefahren, wo wir uns unter anderem aus 20m direkt ins Meer abseilen konnten. War schon komisch als ich da über dem Wasser nur an einem Seil hing.


Aber mit Abstand am spannendsten war der Besuch einer Höhle in den Klippen. Der Eingang lag unter Wasser, so dass wir hinein tauchen mussten. Innen drin waren dann riesige, dunkle Höhlen. Das war einfach nur Wow.


Nach Schnorcheln und Schwimmen ging es wieder Essen und sein Ende fand der Tag dann wieder am Pool bei einer großen Runde Uno. Das war funny. Besonders Carlos ist ganz gut abgegangen. Morgen noch ein Tag, bevor es wieder zurück nach Frankfurt geht.

Montag, 29. August 2005


Um 4 Uhr hat der Wecker geklingelt und nach einem schnellen Frühstück ging es auch schon ab zum Flughafen. Der Flieger hob pünktlich um 6:35 Uhr ab und zwei Stunden später waren wir auch schon auf Mallorca.


Bei sonnig, warmen Wetter ging es zum einchecken ins Hotel und anschließend direkt an den Pool - den restlichen Schlaf nachholen. Nach Mittagessen und kleineren Meetings ging es mit allen zum Minigolf. Unser Team [Alex King, Bernd Kruel und zwei Leute aus dem Office] hätte den ersten Platz belegt, aber Mladjen hat geschummelt [Alex lacht und Mladjen verteidigt sich, dass sie schlicht und ergreifend besser waren als alle anderen und verdient Erster geworden wären.].


Ausgeklungen ist der Abend dann in einem typisch spanischen Restaurant mit viel Oliven und Aioli. Aber da alle zugelangt haben, hat jeder nach Knoblauch gestunken, so dass es gar nicht weiter auffiel. Zurück im Hotel zockten einige von uns noch am Pool ehe es mit Freddi [Kleemichen] und Patrick [Taubert] zum Schlafen ins Zimmer ging


Tagebuch der letzten Woche, Tagebuch der nächsten Woche