Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

25.04.05 - MTV Kronberg verliert auch sein letztes Auswärtsspiel

(Quelle: Presse-Info MTV Kronberg)

Auch das letzte Auswärtsspiel in Breitengüßbach ging mit 72:64 hart umkämpft verloren. Gleich zu Beginn des Spieles konnte der Hausherr der Hans-Jung-Halle zeigen, wo es heute langgehen sollte, nach 3 Minuten lag man bereits 9:4 in Führung. Danach fanden auch die Mannen um Trainer Miljenko Crnjac ins Spiel, und hielten den Abstand bis zum Ende des ersten Viertels, das mit 21:17 für die Mittelfranken endete.

Danach kamen die Schützlinge von Derrick Taylor aber wesentlich besser ins Laufen, und zogen binnen 2 ½ Minuten auf 27:18 und weiteren 2 Minuten auf 33:18 davon.

2 kurz aufeinander folgende Auszeiten der Kronberger brachten diese dann aber wieder hellwach zurück, so dass mit einem knappen Vorsprung von 33:31 für den Bamberger Kooperationspartner die Seiten gewechselt wurden.

Zu Beginn des dritten Viertels kamen beide Mannschaften sehr aggressiv aus den Kabinen und lieferten sich ein sehr physisch geführtes Spiel, wobei beide Abwehrreihen stärker waren, was sich in der niedrigen Punkt-Ausbeute niederschlug.

In dieser Phase wurden leider auf Kronberger Seite sehr einfache Punkte vergeben, Korbleger wurden vorbeigelegt, im 1 gegen 1 Fastbreak ein Offensiv-Foul gezogen, und Freiwürfe nicht getroffen. Dann kamen auch noch einige strittige Pfiffe der Unparteiischen dazu, und Breitengüßbach konnte sich über ein 49:40 dann sogar 1 ½ Minuten vor Ende des dritten Viertel auf 53:42 absetzen. Dieser 11 Punkte-Vorsprung wurde aber bis zum Viertel-Ende auf 58:50 verkürzt.

Das letzte Viertel begannen die Kronberger wieder sehr stark und verkürzten durch einen Dreier von Rainer Szewczyk und einen Korbleger nach erfolgreichem Steal durch Sebastian Köhnert binnen der ersten 30 Sekunden auf 58:55. Sofort eine Auszeit der Franken; und schon ist die Mannschaft um Derrick Taylor wieder dabei, geht es doch darum, mit einem heutigen Sieg bereits fast gesichert ins letzte Saisonspiel gegen Ulm zu gehen. Als letzten großen Glanzpunkt auf Kronberger Seite konnte Alex King nach erfolgreichem Steal seinen Fastbreak mit einem Monster-Dunk abschließen, ansonsten hatte der Kooperationsspieler der OPEL SKYLINERS aber schon bessere Spiele im Laufe der Saison für Kronberg bestritten.

In den letzten 5 Spiel-Minuten stimmte zwar der Einsatz und sicherlich auch der Wille zum Sieg, lediglich die Umsetzung ließ zu wünschen übrig. Wenn auf beiden Seiten durch eine intensive Defense die Schützen immer häufiger an die Freiwurflinie mussten, trafen die Spieler von Breitengüßbach fast zu 100 % (14 von 18 Würfen), während die Wurfausbeute auf Kronberger Seite sich immer mehr verschlechterte (insgesamt 14 von 27 Würfen) und am Ende fast alle Freiwürfe vorbeigingen.

Abschließend muss leider festgehalten werden, dass bei zu vielen gegnerischen Rebounds; Breitengüßbach 46 gegenüber 26 Rebound auf Kronberger Seite; und einer schlechteren Wurfausbeute, es nicht gelingen kann, in der Fremde zu gewinnen.

Freuen wir uns auf einen hoffentlich noch etwas versöhnlicheren Saison-Abschluß beim sicherlich sehr spannenden Spiel am kommenden Samstag in der heimischen Altkönig-Schule. Der anreisende TV Ehingen muß unbedingt gewinnen, um sicher in der Liga bleiben zu können, während wir vor heimischer Kulisse unseren 6. Sieg gerne einfahren wollen.

Marcel Wright 3 Punkte, Berent Kavaklioglu 6/1Dreier, Rainer Szewczyk 14/3, Alex King 8, Sebastian Köhnert 8/2, André Young 4, Daniel Kovacic 3, Kamil Novak 14/2, Bruce Zabukovic 4