Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 100:83 Sa 19.11. in Bamberg Bericht
Letztes Spiel: 82:97 So 27.11. vs Ulm Bericht
Auswärts: Fr 09.12. 19:00 Uhr in Würzburg
Heimspiel: Sa 17.12. 18:00 Uhr vs Ludwigsburg Tickets kaufen

25.02.05 - Für TV Langen beginnt der Kampf um den Klassenerhalt

(Quelle: Pressemitteilung TV Langen)

Der Abstiegskampf beginnt am Samstag in Nördlingen sowohl für die Gastgeber als auch für die Langener Giraffen. Beide stehen mit 12:28 Punkten nur noch 2 Punkte vom Absteigsplatz 15 enfernt, wo zur Zeit Bayern München und TSG Ehingen ums Überleben kämpfen. Auch MTV Kronberg (8:32) hat noch längst nicht aufgegeben, wie die Nachverpflichtung eines US-Centerspielers in dieser Woche verrät. Ebenfalls mit 12:28 am spannenden Kampf um den Klassenerhalt sind TSV Breitengüßbach und TSV Crailsheim beteiligt. Während in der Liga oben durch den 8-Punkte-Vorsprung von Nürnberg alles klar ist, wird es unten richtig spannend.

Die Nördlinger können sich auf ihre Fans verlassen. 200 waren zum letzten Spiel nach Crailsheim mitgereist, 1500 werden es gegen die Giraffen am Samstag sein. Die Giraffen werden trotz allgemeiner Professionalisierung der Liga, die sie nicht so wie andere Teams mitgehen können, von vielen Basketballexperten der Region wohl in Erinnerung an die guten alten Zeiten immer noch weiter oben erwartet und entsprechend kritisch begleitet. "Geld fehlte uns immer, aber oft spielten wir trotzdem oben und oft auch besser als Teams mit höheren Etats mit," erinnert sich Jürgen Barth, der bereits als Spieler, Trainer und in den letzten Jahren als Manager verantwortlich mitwirkte. In der Vergangenheit konnten Spieler, Trainer und Management fehlende Finanzen oft durch Know how, manchmal auch durch Glück und gute Kontakte bei der Verpflichtung von Amerikanern, ausgleichen. Das ist in dieser Saison bisher nicht gelungen, zumal zu den knappen Mitteln auch noch eine bisher nie dagewesene Verletzungsmisere dazugekommen ist.

Schwer wird es, den 90:85-Hinspielsieg zu wiederholen. Nach wie vor sind Coach und Manager für die verletzten Tobi Stoll (Aufbau) oder Terry Thompson (Werfer) auf der Suche nach Ersatz. Terrell Towns, der als Thompson-Ersatz gedacht war, erfüllte die Erwartungen nicht und reiste nach drei Spielen wieder ab. Auch unter den Körben muß Coach Rolf Zehlen noch einmal experimentieren; denn Robert Dills Belastbarkeit nach seinem Kreuzbandriß ist noch offen und Koray Karaman schont sein ebenfalls lädiertes Knie in dieser Woche total; macht derweil seine noch offene Uni-Prüfung in Izmir. So könnte Petros Tsampas helfen, wenn er an die in Freiburg vor zwei Wochen gezeigte Leistung anknüpfen kann.

Die Nördlinger beklagten nach der 79:83-Niederlage am letzten Spieltag in Crailsheim vor allem die schwachen Schiedsrichterleistungen. Ihre Center Michael Buse (15,7 PpS) und Burkhard Steinbach (9,2) bilden das Gerüst am Brett, während der Topscorer Caleb Gervin (22,4) sowie Mark Brown (14,5) angriffstark sind. Das ist auch immer wieder mal, wenn auch schwankend Milan Ostojic (8,7). Gegen ihre oft praktizierte Zonenverteidigung wird es nicht einfach, zu freien Würfen zu kommen.

Die Giraffen können sich auf einen heißen Tanz gefasst machen. Danach erwarten sie TSV Crailsheim (5.3.), Bayern München (12.3. vorverlegt auf 15 Uhr). Der Kampf um den Klassenerhalt hat begonnen.