Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

24.03.05 - Kronberg fährt ohne große Illusionen nach Chemnitz

(Quelle: Pressemitteilung MTV Kronberg)

Zum vermeintlich stärksten Auswärtsgegner müssen die Kronberger in den letztlich 6 verbleibenden Liga- Spielen am kommenden Samstag in das 400 km entfernte Chemnitz reisen. Chemnitz befindet sich derzeit auf Tabellenplatz 4 und wird, obwohl die Saison bereits für sie gelaufen ist, an eine Mannschaft, die sich auf einem Abstiegsplatz in der 2. Basketball Bundesliga befindet, keine Gastgeschenke abgeben wollen.

Das Hinspiel in Kronberg wurde schon mit 72 : 87 eine deutliche Angelegenheit für das Chemnitzer Team, das in den ersten Fünf der Anfangsformation ihre erfolgreichsten Spieler hatte. Gar 6 Spieler punkteten damals zweistellig. Der MTV Kronberg als Klassenneuling, hielt in diesem Spiel mit Kamil Novak ( 24 Punkte ) und Rainer Szewczyk ( 23 Punkte ) dagegen.

Chemnitz hat Aufgrund seiner groß gewachsenen Spieler unter dem Korb seine besonderen Stärken. Von der 3- Punkt- Linie ( 142 / 393 Würfe = 36,2 % ) wird im Gegensatz zu Kronberg (153 / 589 Würfe = 26 % ) relativ selten versucht, entsprechende Zusatz-Punkte zu erzielen. Sicher ist jedoch, dass Chemnitz im Verhältnis zu den anderen Teams wenige eigene Ballverluste zu verzeichnen hat und mit 88 / 205 Würfen = 42,9 % den höchsten Wert im Abschluss aus der Mitteldistanz ausweisen kann.

Auf Chemnitzer Seite sind die Hauptakteure, die von Trainer Thorsten Loibl betreut werden, der 1,97m große Jaivon Harris ( 17,5 Punkte und 6 Rebounds ), der 2,02 m große ehemalige Bayreuther Lars Buss ( 17 PPG / 7 REB. ), der 2,06 m große Christian Klink ( 10 PPG / 5 REB. ), der Weißrusse Andreas Charikau ( 10 PPG / 3 REB. ) sowie der 2,10 m große Israeli Avi Kazarnovsky ( 13 PPG. / 6 REB. ).

Das Gastgeberteam hat 7 der letzten 8 Spiele für sich entscheiden können. Alle Spiele gegen Mannschaften, die sich Gedanken um den Abstiegskampf machen müssen, wurden recht deutlich besiegt. Am Wochenende verlor man jedoch gegen den 1. FC. Kaiserslautern, die derzeit nicht überraschender Weise, mit ihren neuen Spielern auf einer wahren Erfolgswelle schwimmen. Chemnitz weist auch ein ausgeglichenes Punkteverhältnis bei den Auswärtsspielen ( 8 Siege / 4 Niederlagen ) und Heimspielen ( 8 Siege / 4 Niederlagen ) auf.

Das Kronberger Team um Trainer Miljenko Crnjac muss mit hoher Wahrscheinlichkeit des weiteren auf die beiden verletzten Marcel Wright und Patrick Taubert sowie auch Andre Kevin Young, dem eine Infektion plagt, weiterhin verzichten.