Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

23.01.05 - Kronberg verliert ohne Leistungsträger in Lich

(Quelle: Presse-Info MTV Kronberg)

Der MTV Kronberg verlor in der 2. Basketball Bundesliga im Hessenderby gegen den TV Lich mit 82:62 Punkten. Die Endscheidung fiel bereits in der 5. Spielminute des ersten Viertels, indem sich die Licher spielentscheidend mit 19 : 4 absetzen konnten. Kronberg musste ohne seine beiden Leistungsträger Alex King und Miroslav Todic antreten, die für das Spiel des Kooperationspartners OPEL SKYLINERS am Sonntag gegen Ludwigsburg in der 1. Basketball Bundesliga geschont wurden.

Durch die Verletztenmisere der OPEL SKYLINERS mit vier ausgefallenen Spielern (Maras, Ellis, Matinen, Badiane) ist Coach Miljenko Crnjac vom MTV Kronberg in der nicht beneidensvollen Lage, dass er in den letzten Wochen auf wichtige Spieler des Teams im Training sowie für die Spieleinsätze verzichten muss.

Gegen Lich war dies das erste Mal, dass er gleich auf zwei Leistungsträger von der eigentlichen Startformation verzichten musste. Miroslav Todic erzielt als Top- Leistungsträger für das Kronberger Team im Durchschnitt annährend 16 Punkte und 8 Rebounds. Es folgt ihm Alex King, der es auf 11 Punkte und 4 Rebounds pro Begegnung bringt.

Unter diesen personellen Voraussetzungen hatte man kaum Chancen, die notwendigen Punkte gegen Lich mit nach Hause zu nehmen. Top- Scorer der Partie war der Licher Victor Klassen mit 20 Punkten, der damit sein höchstes Saisonresultat erzielte und dabei 4 Versuche von der Dreier - Linie erfolgreich für sein Team in der Kronberger Reuse versenkte. Ihm stand sein Teamgefährte Patrick Unger in nichts nach und brachte es fertig, insgesamt 17 Korbpunkte zu erzielen. Dieser Erfolg muss seine Beachtung finden, da dieser Spieler in den 10 vorausgegangenen Spielen insgesamt gerade einmal 20 Punkte für sein Team erzielte.

Im Kronberger Team spielte jeder in seinem derzeitigen Leistungsniveau. Herauszustellen ist vielleicht der 18 jährige Florian Hennen der, wie das gesamte Team, couragiert kämpfte und es bei einer 50 % - Treffer- Quote auf immerhin 8 Punkte brachte. Die Punktausbeute, war abgesehen von Marcel Wright mit 16 Punkten und Rainer Szewczyk mit 4 Dreiern bei 12 Punkten relativ durchschnittlich verteilt. Beim Rebound glänzten Frederick Kleemichen mit 8 Rebounds, Marcel Wright mit 10 Rebounds und Berent Kavaklioglu mit ebenfalls 10 Rebounds.

Trainer Crnjac: "Der Mannschaft kann ich keine Vorwürfe machen. Alle haben engagiert verteidigt und gekämpft und das gebracht, was man von ihnen erwarten kann. Am Schluss konnten wir nur versuchen, die Niederlage in Grenzen zu halten. Ohne die Leistungsträger können wir kaum die Auswärtsspiele gewinnen. Mit Alex King und Miroslav Todic hätten wir etwas mehr vom Spiel gehabt. Entgegen des ersten Heimspiels gegen Lich konnte ich, auch ohne die beiden Leistungsträger, eine kleine Verbesserung feststellen. In unsrer Lage müssen wir nach Vorne sehen und hoffen, dass wir die Sache hinsichtlich des Überlebenskampfes in der 2. Basketball Bundesliga gemeinsam dennoch meistern können."

Punkteverteilung:

Novak 8 , Wright 16 / 1, Young 1, Szewczyk 12 / 4 , Kavaklioglu 10, Kleemichen 5, Kovacic 2, Taubert n.e. Hennen 8, Hillenbrand 0.