Zum Hauptinhalt springen
Heimspiel: Fr 02.09. 00:00 Uhr vs Trier Tickets kaufen
Heimspiel: Sa 10.09. 00:00 Uhr vs Bonn Tickets kaufen
Dritter Platz beim Turnier in Würzburg für AJ und die FRAPORT SKYLINERS

107-56 – Kantersieg bei Spiel um Platz Drei für die FRAPORT SKYLINERS

Die FRAPORT SKYLINERS sichern sich mit einem deutlichen 107:56 Sieg gegen das österreichische Team UBSC Graz den dritten Platz beim „Bosch Rexroth Cup“ in Würzburg. Über die gesamte Spielzeit hinweg zeigte die Mannschaft eine engagierte Teamleistung. Als nächstes reist die Mannschaft von Headcoach Muli Katzurin am Dienstag ins Trainingslager nach Treviso/Italien.

Key Facts:

  • Die besten Spieler der FRAPORT SKYLINERS: Johnathon Jones (22 Pkt, 4 Ass, 3 Stl), Dion Dowell (20 Pkt, 8 Reb, 4/6 Dreier), Anthony Jones (16 Pkt, 6 Ass, 4 Reb, 3 Stl), Danilo Barthel (13 Pkt, 12 Reb, 4 Ass)
  • Die Viertel in der Übersicht: 30:8 – 26:20 – 29:16 – 22:12
  • <media 28835 _blank downloadlink>Die vollständige Statistik</media>

Eröffnet wird die Partie um Platz Drei beim „Bosch Rexroth Cup“ in Würzburg mit Anthony und Johnathon Jones im Spielaufbau, Johannes Herber und Dion Dowell auf den Flügelpositionen sowie Marius Nolte auf der Centerposition Die Mannschaft von Muli Katzurin startet fulminant. Nach dem ersten Viertel stehen für Kapitän Marius Nolte acht Punkte auf dem Konto und von der Anzeigetafel leuchtet ein deutliches 30:8.

Zwar gelingt es Graz im zweiten Viertel besser ins Spiel zu kommen, doch sind es nun vor allem Anthony und Johnathon Jones die das Heft auf Frankfurter Seite in die Hand nehmen. Dazu kommt die gute Reboundarbeit der Mannschaft, bei der sich Danilo Barthel mit neun gegriffenen Abprallern zur Halbzeit ein kleines Sonderlob verdient hat. Über die Zwischenstationen 38:21 und 51:23 geht es für beide Teams beim Stand von 56:28 in die Halbzeit. Johnathon Jones führt bislang sein Team mit 15 Punkten bei 3/6 Versuchen von der Dreierlinie an.

Anscheinend hat Muli Katzurin seiner Mannschaft in der Halbzeit klar gemacht, dass dieses Spiel noch lange nicht vorbei ist. Immerhin hat das eigene Team bereits bewiesen, dass große Rückstände mit viel Kampf und Herz aufgeholt werden können und soll nun nicht in die Verlegenheit kommen, einen solchen Lauf kassieren zu müssen. Vor allem in der Offensive läuft es weiterhin gut, insbesondere Power Forward Dion Dowell dreht ordentlich auf und erzielt bis zum Ende des dritten Viertels 20 Punkte. Vor dem Schlussabschnitt steht es 85:44.

Im Schlussabschnitt ist das Spiel eigentlich bereits entschieden, doch wer FRAPORT SKYLINERS Headcoach Muli Katzurin kennt, der weiß, dass für ihn ein Spiel erst dann entschieden ist, wenn die Schlusssirene ertönt. Entsprechend engagiert spielt die Mannschaft auch im vierten Viertel und erlaubt im Schlussabschnitt nur 12 Gegentreffer. Am Ende sichert sich das Team mit 107:56 den bislang höchsten Testspielsieg in der Vorbereitung auf die Beko BBL-Saison 2012/13 und den dritten Platz beim „Bosch Rexroth Cup“ in Würzburg.

Nächstes Testspiel in Basketball City Mainhattan

Nach dem Turnier in Würzburg heißt es für die FRAPORT SKYLINERS zunächst Koffer packen. Denn am kommenden Dienstag reist die Mannschaft ins Trainingslager nach Treviso/Italien. Rechtzeitig zum Benefizspiel zugunsten der Hans-Thoma-Schule (Förderschule für Lernhilfe, Körperbehinderte und Kranke, Sonderpädagogisches Beratungs- und Förderzentrum) am 27. September um 19 Uhr, ist die Mannschaft wieder in Frankfurt. Sämtliche Einnahmen des Spiels (Eintritt: 10 Euro, ermäßigt: 5) werden an die Schule gespendet.