Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

101:100 nach zwei Verlängerungen vs. Antwerpen

(Sonntag, 17. September 2006 von Stefan Schultz)


Zum Abschluss ihrer Reise nach Amsterdam gewinnen die DEUTSCHE BANK SKYLINERS auch ihr drittes Spiel in der Fremde. Gegen Antwerpen setzt sich das Team von Head-Coach Charles Barton nach zweifacher Verlängerung hauchdünn mit 101:100 durch. Bester Werfer mit 33pkt war erneut George Reese, der 9 seiner 14 Dreierversuche erfolgreich versenkte.


Ohne Eric Chatfield und mit zwei Spielen in den Knochen, liegen die Hessen erneut zur Halbzeit hinten. Doch wieder zeigt das Team Charakter und dreht auch dieses Spiel. Nur der Sieg nach 40min fehlt, denn Antwerpen versenkt den letzten Wurf und rettet sich in die erste Verlängerung.


Nach fünf weiteren Minuten hat Travon Bryant den Sieg in den Händen, trifft aber nur einen seiner zwei Freiwürfe und so kommt es zur zweiten Verlängerung. Wieder bleibt es spannend bis zum Ende, doch beim letzten Wurf steht der Gegner mit dem Fuß auf der Dreierlinie und so steht es nach 50 gespielten Minuten 101:100 für die DEUTSCHE BANK SKYLINERS.


Sportdirektor Kamil Novak: „Mit der Reise nach Amsterdam sind wir auf jeden Fall zufrieden, auch wenn wir den erneuten Ausfall von Eric Chatfield kompensieren mussten. Eric Chatfield ist der Pechvogel der bisherigen Vorbereitung. Ihn, sowie Rudy Mbemba gilt es bis zum Saisonstart noch besser ins Team zu integrieren. Die Ergebnisse hier in Amsterdam sind nicht so wichtig. Wir nehmen einige Erkenntnisse mit, die wir bis zu unserem letzten Testspiel in Griechenland am kommenden Wochenende umsetzen wollen. Es gibt immer noch viel zu tun.“


Die Viertel: 21:23, 12:23, 20:11, 20:16, 9:9, 19:18

Punkte/Rebounds DEUTSCHE BANK SKYLINERS: Reese 33pkt (9-14 3er)/3reb, McKinney 22/6, Bryant 20/14, Bahiense de Mello 13/1, Decker 5/2, King 3/3, Todic 3/-, Diarra -/2, Johnson 2/2