Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 68:67 So 17.11. in Würzburg Bericht
Heimspiel: Sa 23.11. 18:00 Uhr vs Bamberg Tickets bestellen
Auswärts: Sa 07.12. 20:30 Uhr in Crailsheim
Heimspiel: So 22.12. 15:00 Uhr vs Braunschweig Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

10.10.04 - Kronberg verliert trotz großer Moral in Kaiserslautern

Quelle: Pressemitteilung MTV Kronberg

Beim ersten Auswärtsspiel konnten die Kronberger Basketballer einen Auf- triebsschub verzeichnen. Obwohl man auch gegen das Team vom 1. FC Kaiserslautern mit 92:77 den Kürzeren zog, zeigte man doch eine stark verbesserte Mannschaftsleistung, als in der Vorwoche zur Saisoneröffnung gegen den TV Lich.

Kaiserslautern zeigte zu Anbeginn, wer vor heimischer Kulisse tonangebend ist und wo ihre Ziele für dieses Jahr gesteckt sind: Ganz oben hin. Mit einer fast komplett neuen Mannschaft möchte man in der dritten Saison in der 2. Basketballbundesliga in den oberen Rängen mitspielen.

Im ersten Viertel wurden die Kronberger Spieler von den großen und athletisch bestens ausgebildeten Spielern aus Kaiserslautern regelrecht mit 30 : 13 überrannt. Knackpunkt in dieser frühen Spielsituation dürfte auch schon das frühzeitige 3. Foul von Alex King in der 4. Minute gewesen sein, der damit zu- nächst seine Mitspieler nur noch von der Bank aus unterstützen konnte.

Im zweiten Viertel brachte es Kronberg fertig, seine Scharfschützen besser in Position zu bringen und es gelang ein Achtungserfolg, da man dieses Viertel mit 22 : 27 - und zum Halbzeitstand auf 52 : 40 verkürzte - für sich entscheiden konnte.

Über ein 18 : 20 im dritten Viertel witterte die Mannschaft in der 33. Spielminute sogar nochmals Morgenluft, da man sich durch einige erzwungene Ballge- winne nochmals an die führenden "Roten Teufel" zu einem 72 : 65 heran kämpfen konnte.

Unsere Basketballer wehrten sich zwar mit allen Kräften gegen die körperlich sehr stark überlegenen Lauterer, konnten aber auch gegen einen abermals sehr gut aufgelegten Timothy Johnson, der mit 27 Punkten treffsicherster Schütze bei einer Treffquote mit 77 % war, nichts mehr Entscheidendes entgegensetzen.

Trainer Milo Crnjac: "Ich habe meine Mannschaft in einer guten Verfassung mit einer guten Moral gesehen. Kaiserslautern ist durch seine körperliche und athletische Präsens eine Nummer zu groß für uns. Mit dieser Mannschaft wird Kaiserslautern sicher im oberen Tabellendrittel mitspielen. Durch den grip- palen Effekt, mit dem sich Frederick Kleemichen seit mehr als einer Woche herumplagt und den frühen Fouls von Alex King hatten wir nicht die Möglich- keiten unter den Brettern zu agieren.

Rainer Szewzcyk brachte im Gegensatz zum letzten Spiel 4 von 7 Dreiern unter und Gary Gulley hat im Aufbau das gebracht, was ich mir vorstelle. Kamil Novak stand trotz guter Leistung oft alleine unter den Brettern unter Druck. Kaiserslautern ist eine körperlich hoch einzuschätzende Mannschaft, die es auch schaffte, auf einem sehr hohen Niveau zu spielen. Kaiserslautern hat verdient gewonnen, da sie sehr athletisch ihre Größenvorteile ins Spiel ein- bringt und verfügt auch mit Timothy Johnson über einen sehr gut agierenden Go-to-Guy."

Punkteverteilung beim MTV:

Kleemichen 2/7 Rebounds, Whrigt 9, Kovacic 0, Szewczyk 20/4, King 7, Gulley 7/1, Obucina 0, Merriewether 14/2, Novak 18