Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 56:77 So 15.09. vs Ulm Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

07.04.05 - Langen erwartet am Samstag Kaiserslautern zu Hause

(Quelle: Pressemitteilung TV Langen)

Am Samstag (19.30 Uhr, Georg-Sehring-Halle) empfangen die Langener Giraffen das neben Tabellenführer rce Nürnberg erfolgreichste Team in der Rückrunde der 2. Basketball-Bundesliga-Süd, der "Jungen Liga". In 10 Spielen acht Siege, ist eine tolle Bilanz.

Die "roten Teufel" setzen nicht auf junge Spieler, sondern haben sich einen Spielerstamm von acht Profis zugelegt, auf die sie sich verlassen können. Einer davon ist der Ex-Langener Mirko Damjanovic. Er kam als Jugendlicher vom Nachbarverein Rotweiß Walldorf zum TVL und entwickelte sich in seinen sieben TVL-Jahren zu einem starken Zweitliga-Spieler. Die Dreier-Qualitäten des 2-Meter-Flügels bleiben in Langen besonders in Erinnerung. Am Samstag gibt es ein Wiedersehen. "Wir trainieren 2-3-mal täglich," verriet Mirko ein Geheimnis des Kaiserslauterner Erfolges.

Zum Gästeteam zählen außerdem die US-Guards Austen Rowland und Tim Johnson, die jeder pro Spiel für mehr als 20 Punkte sorgen. Ein Fragezeichen steht noch bei Johnson, der zuletzt verletzt war. TVL-Coach Jürgen Barth hat sich das Spiel des FCK am vergangenen Sonntag angesehen, als sie Crailsheim mit 103:75 vom Platz fegten. "Da sind wir klarer Außenseiter. Die sind auf allen Positionen körperlich überlegen," war eine Erkenntnis des Giraffen-Coachs.

Für diese Größen-Überlegenheit sorgen vor allem Stuart Robbins (211 cm, der 6 Reb. pro Spiel angelt) und der nachverpflichtete David Arigbabu (208 cm, 7,1 Reb. pro Spiel). Treffsicher sind die Flügel Igor Pletnev (sagenhafte 52,6% Dreierquote) und Michael Skender (203 cm, 40% Dreier).

Die Giraffen sind alle gesund und haben eine gute Trainingswoche gehabt. "Der Sieg in Lich tat gut, jetzt sind wir heiß auf mehr," verriet Kapitän Norman Lang. Er und die gesamte Mannschaft hoffen auf die Giraffen-Fans am Samstag. Norman Lang: "Wenn uns die Fans so unterstützen wie in Lich, dann können wir garantiert wieder alles geben können." Mit einer Freikartenaktion am "Tag der offenen Tür" am Samstag bei der Firma Sehring wollen die Giraffen zusätzliche Zuschauer einladen.

Ein Sieg gegen Kaiserslautern würde im Abstiegskampf sehr helfen. Aber vorentscheidende Spiele finden in Ehingen (gegen Bayern München) und in Crailsheim (gegen Kronberg) statt. Für die Giraffen kann am kommenden Samstag (18 Uhr) das Rhein-Main-Derby in Kronberg eine entscheidende Weichenstellung sein. Danach warten mit Ulm und Heidelberg eher schwierige Gegner.