Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

06.12.04 - Langen macht in Ehingen nach OT den Sack zu - 93:95

(Quelle: TV Langen Pressemitteilung)

TSG Ehingen vs. TV Langen 93:95 n.V. (25:21, 44:44; 20:27, 22:15; 7:9)

In Ehingen hätten die erheblich reduzierten Langener Giraffen gern auf eine Overtime verzichtet, führten in der 35. Minute bereits mit 82:69 und hätten nur noch fünf Minuten konzentriert durchspielen müssen.

Auf Koray Karaman und Sebastian Barth mußte Coach Rolf Zehlen wegen gebrochener Finger verzichten. Sebastian Adeberg fiel kurzfristig wegen Magen-Darm-Problemen aus, fuhr zwar mit, konnte aber dann nicht eingesetzt werden. So setzte der Giraffen-Coach in der ersten Halbzeit auf acht Spieler, gab jedoch Lotola Otshumbe und Ilja Ickert nur kurze Einsatzzeiten und spielte dann nur noch mit sechs Spielern. Tobi Stoll und Terry Thompson (je 45 Min.) und Kevin Hanson und Robert Dill (je 43) trugen die Hauptlast eines so gesehen glücklichen Sieges gegen ein junges Team, daß sehr beeindruckte.

Die erste 14:10-Führung der Giraffen (4.) zog sich über 25:21 (10.) bis 35:30 (15.). Dann folgte ein 7:0-Lauf der Gastgeber zum 35:37. Zur Halbzeit stand es 44:44.

Nach dem 59:59 (27.) setzten sich die Giraffen ab, weil in dieser Phase vor allem Dill und Hanson am Korb gut angespielt wurden. 65:59 (29.), 75:64 (32.) bis zum 82:69 (35.). Vielleicht lag es an der Erschöpfung der bis dahin wenig ausgewechselten vier Langener Leistungsträger, vielleicht aber auch an der von Ehingens Coach Ralph Junge angeordneten aggressiven Halbfeldverteidigung. Jedenfalls gelang den Gastgebern durch Körbe ihrer "Rookies" Lucca Staiger und Nico Simon ein 10:0-Lauf zum 82:79 (38.) und das Ende wurde wieder ganz eng.

86:83 führten die Giraffen 20 Sekunden vor dem Schlußpfiff, hätten den Ballbesitz der Gastgeber durch ein Foul stoppen sollen, ließen stattdessen in der Schlußsekunde den sechsten (von sieben) Dreiern des 16-jährigen Lucca Staiger zum 86:86 zu.

In der 5-minütigen Verlängerung blieb es eng. 86:88 durch den starken Ehingen-Amerikaner Gibbs, Ausgleich durch Dill, ein Freiwurf von Häfele zum 89:88 und Korb von Hanson zum 91:88, Staigers siebenter Dreier zum 91:91 und Gibbs zum 91:93 (43.). Dann folgte eine Minute mit wechselseitigen Ballverlusten und Fehlwürfen, ehe die Schlußminute des nervenstarken Norman Lang anbrach. 45 Sekunden vor Ende holte er einen Offensivrebound und verwandelte zum 93:93. Und 20 Sekunden vor dem Ende klaute Terry Thompson einem Ehinger den Ball, paßte zu Lang und der traf den Korbleger zum 95:93. Dabei blieb es auch.

Ein glücklicher Sieg am Ende, den das reduzierte Giraffenteam "vor allem seinem Kampfgeist und engagierter Defense zu verdanken hatte", so Coach Rolf Zehlen.

"Jetzt freuen wir uns auf die Hessenderbies gegen Lich und Kronberg," war Zehlen nach diesem Arbeitssieg sichtlich erleichtert. TV Lich kommt schon am Donnerstag (19.30 Uhr) in die Langener Georg-Sehring-Halle, braucht dringend Wiedergutmachung nicht nur wegen der 81:85-Pokalniederlage vom 6. Oktober sondern vor allem wegen des 79:87 am vergangenen Freitag gegen TSV Crailsheim.

Kronberg ist dann der Weihnachtsgast der Giraffen am Donnerstag, 16.12. (20 Uhr) in der Langenener Georg-Sehring-Halle.

In Ehingen spielten für den TVL: Terry Thompson (27/4 Dreier), Kevin Hanson (25/12 Rebounds), Robert Dill (21/3 Dr.), Tobias Stoll (11/ 3 Dreier /7 Assists), Sebastian Häfele (5), Norman Lang (4), Ilja Ickert (2), Lotola Otshumbe, Niko Anders (n.e.), Jirko Stiller (n.e.), Sebastian Adeberg (n.e.).

TSG Ehingen: Lucca Staiger (31/7 Dreier /5 Ass.), Jeff Gibbs (30/16 Reb.), Lars Menck (13/1 Dr.), Nico Simon (6/5 Ass.), Fabian Böke (6), Dominik Vollmer (4), Jermain Raffington (3), Vanja Sikuljak, Marco Buljevic (n.e.), Christian Strenge (n.E.), Patrick Horstmann (n.e.)

Aus der Statistik des Spiels:

Feldwürfe: Ehingen 49%, Langen 46%

Dreier: 38% zu 33%

Freiwürfe: 76% zu 79%

Rebounds: 36 zu 38

Steals: 11 zu 6

Turnover: 10 zu 19