Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

04.11.04 - Langen will vs. Nördlingen den Anschluß ans Mittelfeld schaffen

Am Samstag (19.30 Uhr, Georg-Sehring-Halle, Berliner Allee) empfängt der TV Langen den TSV Nördlingen zum Punktspiel der 2. Bundesliga-Süd.

Die Gäste stehen nach zwei Siegen gegen Bayern München (87:81) und zuletzt TSV Crailsheim (95:81) mit 4:6 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz. Ihre Niederlagen holten sie wie die Giraffen gegen stärker eingeschätzte Gegner, jedoch auch deutlich in Chemnitz (62:83). Der TV Langen hat mit seinem 112:105-Sieg in Chemnitz am letzten Spieltag erst die ersten Pluspunkte eingefahren (2:8) und möchte mit einem weiteren Sieg den Anschluß ans Mittelfeld herstellen.

Neben dem herausragenden Amerikaner Gervin, ein nur 185 cm großer Aufbauspieler mit großem Drang zum Korb und guter Trefferquote (20 Punkte pro Spiel) verfügen die Gäste über einen ausgeglichenen Kader von weiteren sechs bis sieben Spielern, die alle für Punkte gut sind und bisher auch eine ordentliche Defense abgeliefert haben. Beim Crailsheim-Sieg überragte der amerikanische Aufbau Brown mit 10 Assists und 21 Punkten. Dazu kommen mit 2,12-Meter-Riese Burkhard Steinbach und Buse zwei stabile Rebounder und Scorer. Mit dem gegenüber dem Vorjahr verstärkten Team wollen sich die Nördlinger in dieser Saison frühzeitig aus dem Abstiegskampf verabschieden und kommen mit großen Siegerwartungen nach Langen.

Beim TV Langen wurden im Training dieser Woche Koray Karaman und Sebastian Barth schmerzlich vermißt. Karaman weilte zu einem für seine Lehrerausbildung notwendigen Praktikum in der Türkei und wird auch in den kommenden Wochen noch einige Male pendeln müssen. Barth steckt immer noch in der Bundeswehrgrundausbildung, hält sich dabei aber neben dem körperlichen Dienst auch durch Lauf- und Krafttraining fit. ?Die anderen fallen abends ins Bett, ich drehe dann immer noch eine Runde zur Regeneration,? beschreibt er die eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten.

Giraffencoach Rolf Zehlen baut vor allem darauf, daß sein neuer Amerikaner Terry Thompson jetzt integriert ist und dem insgesamt sehr jungen Team die erwartete Unterstützung wird geben können. Mit Thompson kann der Coach sehr zufrieden sein. Zehlen: ?Er ist sehr positiv, macht Späßchen im Training und bringt sich bereits mit Führungsanspruch ins Team ein.? Seine verpflichtung verdanken die Giraffen ihrem Aufbauspieler Tobias Stoll. Der kennt den Shooting-guard von der Central Washington University. Dort hat Thompson bis 2003 in der Division 2 gespielt, während Stoll eine Saison später dort war. ?Wir haben uns gut verstanden und viel zusammen gemacht; ich war sicher, daß er uns helfen wird,? sagt Stoll über den Kontakt. Thompson bringt gute statistische Werte mit, erzielte in der letzten Uni-Saison 16,3 Punkte pro Spiel in durchschnittlich 30 Spielminuten. Seine Dreierquote von 37 % war sehr ordentlich.

Dadurch konnten die Giraffen den Schmerz über die schnelle Abreise von Malachi Edmond ebenso schnell vergessen und werden sich am Samstag komplett und gut eingespielt präsentieren.