Zum Hauptinhalt springen
Letztes Spiel: 74:80 Mi 18.09. in Würzburg Bericht
Heimspiel: So 29.09. 15:00 Uhr vs Göttingen Tickets bestellen
Auswärts: Mi 02.10. 19:00 Uhr in Bonn
Heimspiel: So 06.10. 15:00 Uhr vs München Tickets bestellen

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden. Mehr

02.08.05 - Chris Williams zweiter Sieger bei Fan-Wahl

(Quelle: BBL)

Zweiter bei der Fan-Wahl: Chris Williams Die Fans haben entschieden! Chuck Eidson von den Giessen 46ers ist ihr "Spieler der Saison 2004/2005" und damit Nachfolger von Pascal Roller (OPEL SKYLINERS), der beim diesjährigen Fan-Voting auf Platz fünf landete. Eidson erhielt 1.828 Stimmen und damit 153 Stimmen mehr als der Zweitplatzierte, Chris Williams von den OPEL SKYLINERS (1.675). Auf Rang drei kam der Grandseigneur der Liga, Derrick Taylor (GHP Bamberg / 907), gefolgt von Matej Mamic (ALBA Berlin /430) und Pascal Roller (216).

Zur Wahl standen 21 Kandidaten, die bei den jeweiligen "Player-of-the-Month"-Wertungen im Zeitraum Oktober 2004 bis Juni 2005 die Plätze eins bis drei belegt hatten. Insgesamt nahmen an der Wahl, die vom 4. Juli bis zum 1. August unter www.basketball-bundesliga.de lief, 6.023 User teil - und die machten von Anfang an deutlich, dass der Titel auch in dieser Spielzeit nach Hessen gehen würde: Die beiden Amerikaner lieferten sich vom ersten Tag an ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen.

"Sowohl Eidson als auch Williams haben in der vergangenen Saison mit ihren Leistungen dafür gesorgt, dass sie und ihre Klubs in Basketball-Deutschland in aller Munde waren. Zudem gehören beide zu denjenigen Vertretern, die trotz ihrer sportlichen Höhenflüge mit beiden Beinen auf dem Boden geblieben sind und durch ihre sympathische Art schnell die Herzen der Fans erreicht haben", sagte BBL-Geschäftsführer Jan Pommer. "Glückwunsch an Chuck Eidson, der sicherlich ein würdiger Nachfolger von Pascal Roller ist. Gratulation aber auch an die anderen Kandidaten, die sich im Laufe der letzten Spielzeit ihre Meriten erworben haben und nicht von ungefähr zu den Top Drei bei den Monatswertungen gehörten."

Eidson, der erst zu Beginn der abgelaufenen Saison den Weg zu den 46ers gefunden hatte, entpuppte sich bereits nach kurzer Zeit als wertvolle Verstärkung. Der 24-Jährige beeindruckte durch seine unspektakuläre, aber äußerst effiziente Spielweise. Im fünften und entscheidenden Spiel des Play-off-Viertelfinales gegen RheinEnergie Köln stellte der zwei Meter große Forward mit 40 Punkten eine persönliche Bestleistung auf. Nicht zuletzt aufgrund dieser Vorstellung schaffte es der Traditionsklub bis ins Halbfinale, in dem gegen den späteren Meister GHP Bamberg Endstation war. Eidson, der zuletzt in der US-amerikanischen Summer League im Kader der Los Angeles Clippers stand und sich zurzeit auf Hochzeitsreise befindet, wird auch in der kommenden Spielzeit für die 46ers auf Korbjagd gehen. Am 1. Spieltag (am 14. Oktober zuhause gegen Neuling Eisbären Bremerhaven) erhält er dann aus der Hand von BBL-Geschäftsführer Jan Pommer und einem Teilnehmer der Fan-Wahl den BBL-Ehrenring.