Offizielle Webseite der FRAPORT SKYLINERS
Deutsch
 

7DAYS EuroCup – Unsere Reise durch Europa

Aus der Hauptstadt der basketballverrückten Nation Litauen heißen wir Rytas Vilnius am 21. November 2018 in der Fraport Arena willkommen. Der rot-schwarze Club ist seit Jahren im internationalen Basketball aufzufinden.



Saison 2017/2018 (national/international):


Rytas Vilnius hat eine wegweisende Saison hinter sich, in dem das Team den Erwartungen zu großen Teilen gerecht werden konnte. Sie haben es geschafft in allen Wettbewerben konkurrenzfähig zu sein und ihren jungen Talenten viele wichtige Minuten auf dem Parkett zu bieten. Bittere Niederlagen mussten sie im Finale des nationalen Pokals („KMT Cup“) mit 81:62 und im Finale der Liga („LKL“) mit 4:1 Spielen, gegen den 20-fachen Meister Zalgiris Kaunas einstecken. Im 7DAYS EuroCup erreichten sie die zweite Gruppenphase und schieden dort, wie der kommende Gruppengegner Fiat Turin Auxilium, gegen Zenit St. Petersburg und den FC Bayern München aus. Im letztjährigen direkten Aufeinandertreffen konnten unsere beide Gruppengegner ihre Heimspiele jeweils gewinnen.

Historie:

Der 1997 in die Welt gerufen litauische Hauptstadtclub kann bereits einige Titel vorweisen. Fünfmaliger Meister in Litauen, dreifacher Pokalsieger und zweifacher EuroCup Champion sind die wohl nennenswertesten Titel der letzten 20 Jahre. Der international wohl bekannteste aus ihren Reihen stammende Spieler ist Center Jonas Valanciunas der seit 2012 in der NBA für die Toronto Raptors unter dem Korb arbeitet. Rytas Vilnius startet in dieser Saison in ihre fünfte aufeinanderfolgende 7DAYS EuroCup Saison.

Spieler:

Der noch nicht vollständige Kader für die kommende Saison rückt dennoch zwei Spieler in den Fokus. Da wäre der US-Guard Chris Kramer, der fünf Jahre für die EWE Baskets Oldenburg  spielte (2012-2017).  Er stand mit 26,2 Minuten pro Spiel die längste Zeit auf dem Court und lenkt mit durchschnittlich 9,0 Punkten und 6,5 Assists pro Spiel das Offensivspiel der Litauer. Der 21-jährige Martynas Echodas ist einer der jungen aufstrebenden litauischen Spieler. Mit 9,2 Punkten pro Spiel konnte das junge Center-Talent sich bereits auf internationaler Ebene behaupten.

Coach:

Zur kommenden Saison 2018/19 übernimmt der zweifache „LKL Coach of the Year“-Gewinner (2015 & 2016) Dainius Adomaitis das Zepter. Er kommt vom Ligakonkurrenten Neptunas Klaipeda. Der 44-jährige ist zugleich Headcoach der litauischen Nationalmannschaft. Seine größten Erfolge als Spieler sind der Gewinn der Bronze-Medaille bei den Olympischen Sommerspielen 2000 in Sydney und der Gewinn der EuroLeague mit Ligaprimus Zalgiris Kaunas (1999).

Stadt:

Die Hauptstadt Vilnius ist mit  knapp 600.000 Einwohnern die größte Stadt des Landes, und deckt damit ca. 22% der Gesamtbevölkerung des Landes ab. Mit der 1579 gegründeten Universität Vilnius ist sie eine der ältesten Universitätsstädte Europas. Zusammen mit der Stadt Linz (Österreich) trug sie 2009 den Namen der Kulturhauptstadt Europas.

Zum Wettbewerbsmodus:

In der ersten Gruppenphase wurden vier Sechsergruppen per Losverfahren ermittelt. Klubs aus dem eigenen Land wurden dabei aus dem Lostopf genommen, so dass die FRAPORT SKYLINERS zum Beispiel nicht mit Berlin und Ulm in eine Gruppe gezogen werden konnten. Im Modus Jeder-gegen-Jeden wird die erste Gruppenphase gespielt. Die vier besten Teams ziehen in die zweite Gruppenphase ein, wo ebenfalls dieser Modus zum Tragen kommt. Die beiden besten Teams der daraus entstehenden vier Gruppen kommen in die Playoffs. Viertelfinals, Halbfinals und Finals werden dann im Best-of-three-Modus ausgespielt.

Letztes Jahr setzte sich das türkische Team von Darussafaka Istanbul im Finale gegen Lokomotiv Kuban Krasnodar aus Russland durch und tritt diese Saison in der Euroleague an.

Kommentare:

Keine Kommentare vorhanden
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld