Offizielle Webseite der FRAPORT SKYLINERS
Deutsch
 

FRAPORT SKYLINERS erhalten beste Zertifizierung der Liga für die Nachwuchsarbeit

Gemeinsam mit den Liga-Konkurrenten und Meisterschafts-Finalisten aus Berlin und München haben die FRAPORT SKYLINERS für ihre Nachwuchsarbeit das höchste Gütesiegel (zwei Bälle) von der easyCredit BBL erhalten und zählen damit zu den drei besten Nachwuchsstandorten in Deutschland. Dabei wurden Kriterien der Spielerentwicklung, medizinische Fragen und die Betreuungssituation bei unserem Club und Kooperationspartner Eintracht Frankfurt bewertet. Bei der letzten Zertifizierung wurden die FRAPORT SKYLINERS noch der „Ein Ball“-Kategorie zugeordnet.

Yannick Krabbe (Geschäftsleiter FRAPORT SKYLINERS e.V.): „Nach dem NBA-Draft von Isaac Bonga ist die Zertifizierung mit „Zwei Bällen“ durch die easyCredit BBL die nächste große Auszeichnung für unsere Nachwuchsarbeit. Ausschlaggebend war hierfür die breite Förderbasis, hohe Durchlässigkeit für Talente in unserem Programm sowie der rote Faden durch die verschiedenen Entwicklungsprozesse. In Frankfurt hat man die idealen Voraussetzungen, um sich als Spieler optimal zu entwickeln. Der Dank hierfür geht an unseren Trainer- und Betreuerstab von Eintracht Frankfurt und FRAPORT SKYLINERS und unsere Office-Mitarbeiter, die Spieler und deren Eltern sowie an unsere Kooperationspartner bei Schulen, Verbänden und Ärzten.“

Die Auszeichnungen und Prämien, die durch den Deutschen Basketball Ausbildungsfonds e.V. vergeben werden, gelten immer für zwei Jahre. Insgesamt fließen 100.000 Euro aus dem Ausbildungsfonds anteilsmäßig an die zertifizierten Klubs.

Mit Richard Freudenberg, Felix Hecker, Len Schoormann und Calvin Schaum nehmen gleich vier Spieler aus dem Frankfurter Programm an internationalen Turnieren mit den jeweiligen Jugend-Nationalmannschaften teil.  Isaac Bonga konnte darüber hinaus im Februar sein A-Herren-Debut feiern und wurde kürzlich beim NBA-Draft ausgewählt.

„Zwei Bälle“ erhielten:
FRAPORT SKYLINERS, Alba Berlin, FC Bayern München

„Einen Ball“ erhielten:
EWE Baskets Oldenburg, Brose Bamberg, s.Oliver Würzburg, MHP Riesen Ludwigsburg, Science City Jena, WALTER Tigers Tübingen, Eisbären Bremerhaven, RASTA Vechta

Kommentare:

Keine Kommentare vorhanden
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld