Offizielle Webseite der FRAPORT SKYLINERS
Deutsch
 

U14 erreicht 3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft

Die U14-Mannschaft des FRAPORT SKYLINERS e.V. hat am Ende einer tollen Saison den dritten Platz bei der Deutschen Meisterschaft in Berlin belegt. Das Team der Trainer Thomas Koch und Thore Bethke musste sich lediglich dem späteren Gewinner ALBA Berlin geschlagen geben.

Die Deutsche Meisterschaft der U14 fand in diesem Jahr in Berlin statt. Mit dabei war die Mannschaft des FRAPORT SKYLINERS e.V., die sich durch den zweiten Platz bei der Süddeutschen Meisterschaft für das Turnier qualifiziert hatte. Ebenfalls qualifiziert hatten sich Gastgeber ALBA Berlin sowie die Teams vom FC Bayern München und der SG ART Giants Düsseldorf.

Zusammen mit den Trainern Thomas Koch, Thore Bethke und Talaye Vahidi reiste die Mannschaft nach Berlin und traf dort im Halbfinale auf die Gastgeber von ALBA Berlin. In einem spannenden Spiel starteten die jungen Frankfurter gut in die Partie, gerieten anschließend aber immer mehr ins Hintertreffen. Doch die Mannschaft bewies Moral, kämpfte sich nach einem zweistelligen Rückstand wieder heran und glich das Spiel wenige Minuten vor Ende wieder aus. Am Ende zeigten die Berliner jedoch Nervenstärke von der Freiwurflinie und entschieden das Spiel mit 65:63 knapp für sich. So ging es für den Nachwuchs der FRAPORT SKYLINERS am Tag danach um Platz 3. Dort zeigte die Mannschaft noch einmal ihr ganzes Potenzial und besiegte den Konkurrenten aus Düsseldorf deutlich. Deutscher Meister wurde letztendlich das Team von ALBA Berlin, welches sich im Finale gegen Bayern München durchsetzte.

Am Ende der Saison steht damit ein herausragendes Ergebnis zu Buche. Die jungen Spieler konnten durch die Begegnungen gegen die besten Teams Deutschlands tolle und wertvolle Erfahrungen sammeln und ihre spielerische Entwicklung weiter vorantreiben. Gleiches gilt für Kooperationspartner Eintracht Frankfurt, der ebenfalls auf eine erfolgreiche Saison zurückblicken kann: die Mannschaft von Olaf Kanngießer hatte es bis zur Süddeutschen Meisterschaft geschafft, dort die Qualifikation zum Finale um die Deutsche Meisterschaft aber knapp verpasst.

Thore Bethke (Trainer der U14): "Für die Spieler war es sicher eine tolle Erfahrung an der Deutschen Meisterschaft teilzunehmen. So ein Halbfinale ist immer eine besondere Drucksituation, die die Spieler gut angenommen haben. Insgesamt haben sie als Team und auch individuell über die Saison hinweg einen großen Schritt nach vorne gemacht. Wir konnten in diesem Jahr gegen viele Top-Mannschaften, national und international, spielen. Das war ein ganz wichtiger Baustein in der Entwicklung der Spieler."

Sebastian Gleim (Leiter Nachwuchs- und Schulförderung): "Erst einmal möchte ich mich im Namen der FRAPORT SKYLINERS bei Thomas Koch und Thore Betke, mit denen ich inklusive unserer gemeinsamen Zeit in Hamburg fast 10 Jahre zusammen gearbeitet habe, ganz herzlich bedanken. Für mich persönlich ist es sehr schön zu sehen, dass sich ihre Arbeit so lohnt und wir so viele talentierte Jungs in unseren Reihen haben. Mit zwei Teams, also auch dem von Eintracht Frankfurt, bis zur Süddeutschen Meisterschaft im Wettkampf gewesen zu sein, ist sehr stark. Die Steigerung unserer Mannschaft bis Berlin war riesig und bedeutet viel mehr als ein einzelnes Spiel, welches verloren gehen kann. Deswegen gebe ich dem, vor allem in dem Altersbereich, keine übergeordnete Bedeutung."

Die Ergebnisse im Überblick:

Halbfinale 1: ALBA Berlin - FRAPORT SKYLINERS 65:63
Halbfinale 2: Bayern München - SG ART Giants Düsseldorf 94:33
Spiel um Platz 3: FRAPORT SKYLINERS - SG ART Giants Düsseldorf 84:42
Finale: ALBA Berlin - Bayern München 68:65

Kommentare:

Keine Kommentare vorhanden
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld