Offizielle Webseite der FRAPORT SKYLINERS
Deutsch
 

FRAPORT SKYLINERS binden Centertalent Armin Trtovac

Die FRAPORT SKYLINERS haben den 20-Jährigen Armin Trtovac für drei Jahre weiterverpflichtet.



Die Frankfurter Nachwuchsarbeit gehört deutschlandweit zu den besten ihrer Zunft und hat nun ein weiteres Talent an das Niveau der easyCredit BBL herangeführt. Mit dem 2.12 Meter großen Armin Trtovac haben die FRAPORT SKYLINERS einen Spieler für weitere drei Jahre verpflichtet, der bereits seit vier Jahren im eigenen System trainiert und ausgebildet wurde.

Im Sommer 2015 erhielt Trtovac einen Fördervertrag für drei Jahre. Das gemeinsame Ziel von Club, Trainer und Spieler: Ein Talent der Rhein-Main-Region, Trtovac kommt aus Mainz, nach seinem erfolgreich bestandenen Abitur an den Zwölferkader im Profi-Bereich heranzuführen.

Im deutschen Basketball-Oberhaus kam er in der laufenden Spielzeit bereits auf fünf Einsätze und erarbeitete sich in durchschnittlich 6:39 Minuten Einsatzzeit satte 3.8 Punkte und 1.2 Rebounds bei einer Wurfquote von 72.7% (8/11). Als Stammspieler der FRAPORT SKYLINERS Juniors erzielte Trtovac in bislang 15 Spielen durchschnittlich 10.3 Punkte und 7.9 Rebounds und schaffte mit dem Team den Einzug in die Playoffs der dritten deutschen Liga.

Armin Trtovac: „Ich möchte mich in den nächsten Jahren immer weiter verbessern, in der Bundesliga richtig Fuß fassen und fester Teil der Rotation werden. Die bisherigen Spiele haben mir sehr viel Spaß gemacht und es war gut zu sehen, dass ich zumindest offensiv auch schon mithalten kann. In der Verteidigung muss ich mich auf jeden Fall noch weiter verbessern, um mir weiterhin Minuten zu verdienen. Auch an die Geschwindigkeit und die Athletik muss ich mich gewöhnen. Am besten geht das im richtigen Spiel, denn man tritt immer gegen unterschiedliche Spieler und Teams an. Dafür muss ich im Training weiter hart arbeiten und mich beweisen. Ich freue mich, dass ich weiterhin Teil des Frankfurter Programms sein kann. In Frankfurt, mit den Trainern und den Trainingsmöglichkeiten, habe ich die besten Voraussetzungen, den nächsten Schritt in die richtige Richtung zu machen.“

Gordon Herbert (Headcoach FRAPORT SKYLINERS):
„Armin ist ein junger Centerspieler mit gutem Potenzial. Nach einem Jahr Zwangspause ist er dieses Jahr zum ersten Mal verletzungsfrei und kann bei uns trainieren und in der ProB viel Spielzeit bekommen. Sein Fokus soll darauf liegen weiterhin eine gute Saison zu spielen und sich nach einem guten und trainingsintensiven Sommer eine Rolle im easyCredit BBL-Kader zu erarbeiten.“

Sebastian Gleim (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): „Ich habe sehr großen Respekt vor Armins Werdegang. Mit seinen Verletzungen und daraus resultierenden langen Ausfällen hatte er einen steinigen Weg, der ihn aber nicht daran gehindert hat, an sich zu glauben und für den Basketball viel zu investieren. Ich freue mich, dass er dieses Jahr in der ProB sehr gute Leistungen gezeigt hat, sich enorm steigern konnte und dem Club jetzt noch lange erhalten bleibt. In seinen ersten Bundesliga-Einsätzen konnte er bereits zeigen, dass er sich vor allem offensiv durchsetzen kann. Jetzt muss er sich an die schnelleren Abläufe auf diesem Niveau gewöhnen und defensiv noch mehr Stabilität gewinnen. Die Robustheit und mentale Stärke dafür bringt er auf jeden Fall mit.“



Nächstes Heimspiel

Diesen Sonntag spielen die FRAPORT SKYLINERS wieder auf heimischem Parkett. Als Gast findet sich Würzburg in der Fraport Arena ein. Sprungball ist um 15 Uhr, Karten sind erhältlich über Tel. 069-92887619 oder www.fraport-skyliners.de/tickets

Kommentare:

Keine Kommentare vorhanden
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld