Offizielle Webseite der FRAPORT SKYLINERS
Deutsch
 

76:69 - FRAPORT SKYLINERS Juniors gewinnen nach starker Aufholjagd gegen die KIT SC GEQUOS Karlsruhe

Nach drei Niederlagen in Folge gewinnen die FRAPORT SKYLINERS Juniors gegen die KIT SC GEQUOS aus Karlsruhe mit 76:69. Topscorer wird Garai Zeeb mit 19 Punkten, 6 Rebounds und 6 Assists, während Tobias Jahn nach überstandener Verletzungspause ein Double-Double erzielt (10 Punkte und 10 Rebounds).

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Topperformer FRAPORT SKYLINERS Juniors
    • Punkte: Garai Zeeb (19 Punkte)
    • Rebounds: Tobias Jahn (10 Rebounds)
    • Assists: Garai Zeeb (6 Assists)
  • Die Viertel in der Übersicht: 17:18 - 11:19 - 22:12 - 26:20
  • Zur gesamten Statistik

Stimme zum Spiel:
Sebastian Gleim (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): "Betrachtet man die Tabellensituation und die Belastung unserer Spieler ist das ein extrem harter Sieg gewesen. In der 2. Basketball-Bundesliga ProB-Süd gibt es keine einfachen Spiele. Wir müssen sehr gut trainieren, um die nächsten Spiele erfolgreich zu gestalten. Michi Fuss hat seine Qualität wieder bewiesen und sich als bester Verteidiger unserer Mannschaft präsentiert.
Abschließend möchte ich alle unsere Jugendteams loben. Wir haben in jeder Liga gezeigt, dass es unbequem ist gegen uns zu spielen.“

Spielverlauf
Nervöser Start
Mit Garai Zeeb, Konstantin Schubert, Armin Trtovac, Jules Dang Akodo plus Alex Fountain stehen vier Spieler in der Starting Five auf dem Parkett von Basketball City Mainhattan, die vor 24 Stunden noch im Pokalhammer der FRAPORT SKYLINERS gegen medi Bayreuth in der Fraport Arena gespielt haben. Nach nervösem Start (4:11) fangen sich die FRAPORT SKYLINERS Juniors zum Ende des ersten Viertels und können den anfänglichen Rückstand immer weiter verkürzen. Mit einem erfolgreichen Dreipunktewurf von Cosmo Grühn zum 17:16 gehen die Hausherren erstmals in Führung, bevor die Gäste noch mal erfolgreich punkten können - 17:18.

Im Spiel bleiben
Zu Beginn des zweiten Spielabschnitts findet das Team um Headcoach Sebastian Gleim weiter nicht zum eigenen Spiel, so dass er eine Auszeit fordert um seine Mannschaft nochmal zu instruieren - 17:20. Keine Minute ist vergangen und der Frankfurter Trainer fordert seine zweite Auszeit - 17:25. Der Tabellenletzte aus Karlsruhe wittert seine Chance und setzt sich zweistellig ab - 21:31. In die Halbzeitpause gehen die jungen Frankfurter mit einem einstelligen Rückstand - 28:37.

Aufopferungsvolle Aufholjagd wird belohnt
Mit viel Energie und aufopferungsvollem Kampfgeist schafft es der Frankfurter Leistungsnachwuchs erneut immer näher an die GEQUOS aus Karlsruhe heran zu kommen - 34:40. Auch eine Auszeit der Gäste kann die Aufholjagd nicht stoppen und die FRAPORT SKYLINERS Juniors gleichen durch einen erfolgreichen Tipp-In von Alex Fountain zum 42:42 aus. Die Hausherren um Kapitän Garai Zeeb halten weiter zusammen und gehen mit einer Führung in den letzten Spielabschnitt - 50:49.

Den Heimsieg festhalten
Im vierten Viertel entwickelt sich ein spannendes Spiel in dem sich der Frankfurter Leistungsnachwuchs die Führung nicht mehr nehmen lässt. Vor allem an der Freiwurflinie stellen sich die FRAPORT SKYLINERS Juniors als sehr sicher heraus. Besonders Alex Fountain trifft fünf von fünf Freiwürfen im Abschlussabschnitt und trägt damit maßgeblich zum Heimsieg bei.

Nach drei Niederlagen in Folge gewinnt der Frankfurter Leistungsnachwuchs vor heimischem Publikum mit 76:69.

Für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielten: Jules Dang Akodo (12 Punkte, 5 Assists), Maximilian Begue, Alex Fountain (12, 7 Rebounds), Michael Fuss (2), Cosmo Grühn (6), Felix Hecker (3), Tobias Jahn (10, 10 Rebounds), Alvin Onyia, Niklas Pons, Konstantin Schubert (8, 6), Armin Trtovac (4), Garai Zeeb (19, 6, 6)

Nächstes ProB-Heimspiel:
So, 28.01.2018 um 18:00 Uhr gegen Bayer Giants Leverkusen in Basketball City Mainhattan

Nächstes NBBL-Heimspiel:
So, 25.02.2018 um 13:00 Uhr gegen RheinStars Köln in Basketball City Mainhattan

Kommentare:

Keine Kommentare vorhanden
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld