Offizielle Webseite der FRAPORT SKYLINERS
Deutsch
 

Sport verbindet – JOBLINGE & "Basketball macht Schule" wirken zusammen für mehr Integration

Bewegung, Ernährung, Integration – mittels dreier Säulen schafft „Basketball macht Schule“ neue Perspektiven für Kinder und Jugendliche. Dazu passt die Kooperation mit der JOBLINGE gAG, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Jugendliche mit und ohne Fluchthintergrund in Ausbildung und Arbeit zu vermitteln. Neben der Schaffung von Zukunftsperspektiven steht als verbindendes Element der Sport. Über sprachliche und kulturelle Barrieren hinweg ermöglicht das gemeinsame Spielen in der „Basketball macht Schule“-AG einen verstärkten Teamzusammenhalt, eröffnet neue Freundschaften und gibt Abwechslung vom Alltag – besonders relevant bei den Teilnehmern des Programms „JOBLINGE Kompass“, allesamt junge Flüchtlinge, die durch das Programm auf die Arbeitswelt in Deutschland vorbereitet werden.

Eine intensive Woche des Lernens und Arbeitens liegt hinter den jungen Menschen, die sich an diesem Freitag in der Sophienschule treffen. Das Wochenende wird jetzt eingeläutet mit einer Basketball-Einheit. Passen, dribbeln, erste erfolgreiche Korbleger – unter Anleitung von Trainer Deniz Cakmaz werden die begeisterten Teilnehmenden an den dynamischen Teamsport herangeführt. Alle sind sie Teil des „JOBLINGE Kompass“-Programms, das sich um die Integration junger Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt kümmert. Dass Sport dabei nicht nur Abwechslung vom anstrengenden Arbeitsalltag bietet, sondern die „Basketball macht Schule“-AG den jungen Menschen auch Teamgeist und Zusammenhalt vermittelt, wird schnell deutlich.

Vaheh Azizkhani (JOBLINGE Kompass gAGFrankfurtRheinMain) kommentiert „Mannschaftssport trägt entscheidend zur Förderung einer aktiven und vor allem nachhaltigen Integration bei, da direkter Kontakt mit Frankfurtern entsteht. Darüber hinaus hatten die wenigsten Teilnehmer bis dato die Möglichkeit oder Gelegenheit sich sportlich zu betätigen. Die AG schafft da einen wichtigen Ausgleich zu dem von Unsicherheit, Stress und Platzmangel geprägten Alltag der Unterkünfte.“ 

Schnell bilden sich neue Gruppenkonstellationen, finden die Teilnehmenden ungezwungen ins Gespräch und lernen sich untereinander besser kennen. Die „Basketball macht Schule“-AG ermöglicht ganz spielerisch verstärkten Zusammenhalt und vermittelt Freude und soziale Kompetenzen. Herausforderungen des Alltags oder aus der Fluchtvergangenheit geraten beim gemeinsamen Sport in den Hintergrund, ebenso wie kulturelle Unterschiede und Sprachbarrieren.

Doch einer der Teilnehmende heute sticht dann doch deutlich aus der Gruppe heraus. Beim Dribbling fliegt der Ball in immenser Geschwindigkeit zwischen Hand und Boden hin und her, verschwindet hinter dem Rücken, wechselt die Hände – Staunen und zaghafte Versuche der Nachahmung bei allen anderen. Aber dass sie nach einigen Basketball-Einheiten noch nicht so traumwandlerisch sicher dribbeln können, sei ihnen nachgesehen. Denn dieser Dribbelkünstler ist Basketball-Profi – Garai Zeeb, Guard der FRAPORT SKYLINERS und auch Integrationspate des Projekts „Basketball ohne Grenzen“, ist heute zu Besuch bei der JOBLINGE-Basketball-AG. Zusammen mit Garai erleben heute alle eine ganz besondere AG-Einheit, die neben dem gemeinsamen Spielen natürlich auch die obligatorischen Selfies und Autogramme beinhalten. Nicht nur die Teilnehmenden, sondern auch die Vertreter der JOBLINGE und des FRAPORT SKYLINERS e.V. finden, dass diese Verbindung durch Sport einfach ideal ist! Danke an alle engagierten Mitstreiter, insbesondere bei der JOBLINGE gAG FrankfurtRheinMain.

Yannick Krabbe (Geschäftsleiter FRAPORT SKYLINERS e.V.): „Basketball und Integration – das passt einfach perfekt zusammen. Neben Bewegung und Ernährung ist Integration eine der inhaltlichen Säulen von „Basketball macht Schule“ und wir sind immer wieder aufs Neue fasziniert von der verbindenden Wirkung des Sports. In der Zusammenarbeit mit den JOBLINGEN wird dies ganz besonders deutlich. In der jeweiligen täglichen Arbeit schaffen die JOBLINGE gAG und unser FRAPORT SKYLINERS e.V. neue Perspektiven für junge Menschen. Dass wir dies gemeinsam mit einer Basketball-AG tun können, ist eine außergewöhnliche Bereicherung. Wir danken allen Beteiligten und freuen uns auf viele durch Sport überwundene Grenzen und Vorurteile.“

Über „Basketball macht Schule“:

Bewegungsmangel, Übergewicht und Verzögerung der motorischen und sozialen Entwicklung sind gesellschaftliche Probleme unserer Zeit. Mit „Basketball macht Schule“ haben die FRAPORT SKYLINERS und ihre Partner ein Projekt ins Leben gerufen, das in dieser Größe in Hessen einzigartig ist. Basketball-Schul-AGs fördern die motorische Entwicklung der Kinder, vermitteln ihnen Spaß an der Bewegung und an gesunder Ernährung und stärken den Teamgeist sowie die soziale Integration von Kindern mit Migrationshintergrund. Inzwischen gibt es rund 140 Schul-AGs, in denen insgesamt rund 3.500 Kinder der 1.-6. Klassen wöchentlich trainiert werden. Weit über 250 AGs sind angefragt.

Unterstützen Sie diese Aktion! Spenden Sie unter:

Spendenkonto bei der Deutschen Bank IBAN: DE46 5007 0024 0737 7989 01, BIC: DEUTDEDBFRA, Stichwort „Basketball macht Schule“

Über die JOBLINGE gAG:

Die Initiative JOBLINGE schließt die Lücke zwischen Herkunft und Zukunft: für Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund sowie für junge Flüchtlinge. Das klassische JOBLINGE Programm und JOBLINGE Kompass, das neue Programm für Geflüchtete zielen darauf ab, die Teilnehmer in Ausbildung und Arbeit zu vermitteln.
Dafür bündelt JOBLINGE die Kompetenzen aus Wirtschaft, Staat und Zivilgesellschaft und schafft so eine Basis für eine koordinierte Zusammenarbeit.
Im klassischen Programm sind es Jugendliche zwischen 16 und 25 Jahren, die oft den Stempel „unvermittelbar“ tragen, aus schwierigen sozialen Verhältnissen stammen, kaum Vorbilder oder schulische Erfolgserlebnisse kennen.
Mit JOBLINGE Kompass unterstützt die Initiative seit 2016 gezielt junge Geflüchtete zwischen 18 und 25 Jahren. Der Fokus liegt auf Personen mit einer hohen Bleibewahrscheinlichkeit (derzeit vor allem aus den Ländern Syrer, Iraker, Iraner und Eritreer) oder einer Aufenthaltserlaubnis, mit niedrigem bis mittlerem Qualifikationsniveau. Damit möchte JOBLINGE die altersmäßig größte Gruppe junger Flüchtlinge unterstützen, die nicht mehr durch das Jugendamt und engmaschige Angebote betreut werden, aber aufgrund ihrer geringeren Qualifikation und Sprachkenntnisse besondere Unterstützung brauchen.

Mehr zu Inhalten, Angeboten und Unterstützungsmöglichkeiten: www.joblinge.de

Kontakt & weitere Informationen:

Yannick Krabbe, Geschäftsleiter FRAPORT SKYLINERS e.V.
Walter-Möller-Platz 2
60439 Frankfurt
Tel: 069-92887615
Mail: info@basketballmachtschule.de

Kommentare:

Keine Kommentare vorhanden
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld





 

18.01.2018, Alter: 244 Tag(e)

Von: Yannick Krabbe

Glückliche Gesichter und begeisterte neue Basketball-Fans zeigen sich beim Besuch von Garai Zeeb in der Basketball macht Schule-AG für JOBLINGE Kompass