Offizielle Webseite der FRAPORT SKYLINERS
Deutsch
 

Gemeinsam in Dreieich für Bewegung sorgen

Was vor dreieinhalb Jahren begann, ist mittlerweile eine gewachsene und nachhaltig gelungene Institution im Dreieicher Schulbild: „Basketball macht Schule“ ist durch die Unterstützung der Dreieich Sportstätten Betriebs und Marketing GmbH in drei Schulen in Dreieich mit einer wöchentlichen Basketball-AG vertreten. An der Erich-Kästner-Schule, der Weibelfeldschule und der Heinrich-Heine-Schule bringen Trainer des FRAPORT SKYLINERS e.V. den Schülerinnen und Schülern die Begeisterung für Basketball und Sport im Allgemeinen näher. Highlight sind natürlich die Besuche eines Profis der FRAPORT SKYLINERS in der AG und das gemeinsame Dribbeln und Werfen!

Sascha Schnobrich (Geschäftsführer Dreieich Sportstätten Betriebs und Marketing GmbH): „Wir freuen uns, dass unsere Ballsportschulungen in Kooperation mit den FRAPORT SKYLINERS seit nunmehr drei Jahren ein fester Bestandteil des Dreieicher Schulalltages sind. Die Koordination von Hand und Auge im Basketball oder Fuß und Auge im Fußball sind wesentliche Aspekte der kognitiven Entwicklung von Kindern. So trainieren die jungen Sportlerinnen und Sportler nicht nur den Körper, sondern auch den Geist und haben Spaß an der Bewegung.“

Susanne Strauß-Chiacchio (Schulleiterin Weibelfeldschule): „Als Sportlehrerin und selbstverständlich als Schulleiterin freue ich mich, dass wir erneut mit den FRAPORT SKYLINERS und der Dreieich Sportstätten Betriebs- und Marketing GmbH kooperieren dürfen. Unsere Schülerinnen und Schüler erleben so hautnah, wie Trainingseinheiten z.B. die Schulung der koordinativen Fähigkeiten und der Spieltaktik im Verein aussehen können. Auch fördert eine solche Kooperation die Öffnung von Schule und unterstützt damit den Austausch auf der Ebene der Verantwortlichen.“

Yannick Krabbe (Geschäftsleiter FRAPORT SKYLINERS e.V.): „Die Zusammenarbeit in Dreieich zwischen Schule, den AG-Paten von der Dreieich Sportstätten Betriebs und Marketing (DSBM) GmbH und „Basketball macht Schule“ ist beispielhaft. Mit der finanziellen Unterstützung ist es uns möglich, Woche für Woche rund 75 Kinder und Jugendliche in Bewegung zu bringen und neue Perspektiven aufzuzeigen. Besonders hervorheben möchte ich die engagierte Begleitung der Projekte durch die DSBM – auf diese Weise ist das eine Win-win-win-Situation für die Schulen, Vereine und vor allem die begeisterten Kinder in Dreieich! Wir danken für die tolle und nachhaltige Kooperation, insbesondere auch mit den beteiligten Schulen!“

Neuestes Mitglied der Basketball-Schul-AG an der Erich-Kästner-Schule: Armin Trtovac
Erster TÜV-Prüfer der Korbanlage der Weibelfeldschule: Mike Morrison (Dunking-Prüfung bestanden!)
Gewinner des Bump-Wettbewerbs an der Heinrich-Heine-Schule: Quantez Robertson
Nein, unsere drei Profi-Basketballer drücken nicht noch einmal die Schulbank, sondern haben jeweils der Basketball-AG in den Dreieicher Schulen einen Besuch abgestattet und für große Begeisterung bei den Teilnehmenden gesorgt. Neben dem wöchentlichen Training mit qualifizierten Trainern aus dem Stab des FRAPORT SKYLINERS e.V. sind die Spielerbesuche natürlich die Highlights im AG-Jahr. Die erworbenen Fähigkeiten im Dribbeln, Passen und Werfen können dann mit einem „echten Profi“ getestet und weiter vertieft werden.

Möglich wird dieses Angebot durch die vorbildliche Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Schulen und dem FRAPORT SKYLINERS e.V. sowie durch die finanzielle und engagierte Unterstützung der Dreieich Sportstätten Betriebs und Marketing GmbH. Diese ermöglicht mittlerweile im vierten Jahr die Arbeit von „Basketball macht Schule“ in Dreieich mit jeweils drei geförderten Schul-AGs. Durch die Verbindung zu den örtlichen Vereinen, insbesondere dem SV Dreieichenhain und seiner Basketballabteilung, wird so ein wichtiger Beitrag für die Sportförderung von Kindern und Jugendlichen vor Ort geleistet. Der FRAPORT SKYLINERS e.V. freut sich auf die weitere Zusammenarbeit und dankt allen Beteiligten herzlich!

Über „Basketball macht Schule“:
Bewegungsmangel, Übergewicht und Verzögerung der motorischen und sozialen Entwicklung sind gesellschaftliche Probleme unserer Zeit. Mit „Basketball macht Schule“ haben die FRAPORT SKYLINERS und ihre Partner ein Projekt ins Leben gerufen, das in dieser Größe in Hessen einzigartig ist. Basketball-Schul-AGs fördern die motorische Entwicklung der Kinder, vermitteln ihnen Spaß an der Bewegung und an gesunder Ernährung und stärken den Teamgeist sowie die soziale Integration von Kindern mit Migrationshintergrund. Inzwischen gibt es rund 140 Schul-AGs, in denen insgesamt rund 3.500 Kinder der 1.-6. Klassen wöchentlich trainiert werden. Weit über 250 AGs sind angefragt.

Über die Dreieich Sportstätten Betriebs- & Marketing GmbH:
Die Dreieich Sportstätten Betriebs- & Marketing GmbH (DSBM) ist eine privatwirtschaftlich organisierte Initiative der Dreieicher Wirtschaft. Sie betreibt nicht nur den neuen Sportpark, sondern organisiert und verwaltet auch den zentralen „Sport-Sponsoring-Pool“ für Dreieich. Die DSBM beschäftigt fachlich qualifizierte Mitarbeiter in den Bereichen Sales & Marketing, Logistik, Organisation, Training, sowie Wettbewerb im Sport. Als offizieller Vermarktungspartner des SC Hessen Dreieich e.V. unterstützt die DSBM den Verein bei der Vermarktung aller vereins- und stadiongeborener Rechte.

www.dsbm-gmbh.de

Unterstützen Sie diese Aktion! Spenden Sie unter:
Spendenkonto bei der Deutschen Bank IBAN: DE46 5007 0024 0737 7989 01, BIC: DEUTDEDBFRA, Stichwort „Basketball macht Schule“

Kontakt & weitere Informationen:
Yannick Krabbe, Geschäftsleiter FRAPORT SKYLINERS e.V.
Walter-Möller-Platz 2
60439 Frankfurt
Tel: 069-92887615
Mail: info@basketballmachtschule.de

Kommentare:

Keine Kommentare vorhanden
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld





 

22.12.2017, Alter: 271 Tag(e)

Von: Yannick Krabbe

www.dsbm-gmbh.de

Langjährige, fruchtbare Zusammenarbeit für die Kinder in Dreieich: Dennis Schemel & Sascha Schnobrich (DSBM GmbH) freuen sich mit Tez, Yannick Krabbe (FRAPORT SKYLINERS e.V.), Trainerin Nina Kahl und den betreuenden Lehrern der Heinrich-Heine-Schule