Offizielle Webseite der FRAPORT SKYLINERS
Deutsch
 

94:92 - Sensationeller dritter Auswärtssieg im dritten Auswärtsspiel in Folge bei den EN BASKETS Schwelm

Mit einem dezimierten Kader von nur acht Spielern und dem Debüt von gleich zwei Nachwuchstalenten des Frankfurter Leistungsprogramms, Alvin Onyia und Leon Püllen, gewinnen die FRAPORT SKYLINERS Juniors zum Ende ihrer drei-Spiele-Auswärtsserie das dritte Spiel in Folge, in der Verlängerung, durch einen verwandelten Dreipunktewurf von Garai Zeeb.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Topperformer FRAPORT SKYLINERS Juniors
    • Punkte: Jules Dang Akodo (29 Punkte)
    • Rebounds: Konstantin Schubert (15 Rebounds)
    • Assists: Jules Dang Akodo (7 Assists)
  • Die Viertel in der Übersicht: 16:24 - 28:18 - 23:16 - 7:16 - 20:18
  • Zur gesamten Statistik

Stimme zum Spiel:
Sebastian Gleim (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): "Heute haben wir mit einem unglaublichen Spirit und zusätzlich überdurchnittlicher Performance die Mannschaft aus Schwelm verdient geschlagen. Ich bin mir sicher, dass wir aus den bisher knappen Spielen viel mitgenommen haben und dies ein Schlüssel zum Erfolg war. Unser Kapitän der 2. Regionalliga-Mannschaft, Michael Fuss, hat heute extrem stark ausgeholfen, während Alvin Onyia und Leon Püllen ihr Debüt in der 2. Basketball-Bundesliga ProB-Süd gegeben haben."

Spielverlauf
Auch mit kleiner Rotation gut ins Spiel finden
Headcoach Sebastian Gleim schickt Garai Zeeb, Konstantin Schubert, Jules Dang Akodo, Alex Fountain und Michael Fuss, der in der laufenden Saison seine Premiere im Trikot der FRAPORT SKYLINERS Juniors feiert, als Starting Five auf das Schwelmer Parkett. Bis zur Mitte des ersten Viertels können die Gäste aus Frankfurt das Spiel offen gestalten und halten sich mit einer geschlossenen Teamleistung im Spiel - 12:12. Erst zum Ende des ersten Spielabschnitts setzen sich die Hausherren zweistellig ab - 12:24. Cosmo Grühn und Alex Fountain verkürzen den Rückstand mit erfolgreichen Freiwürfen auf acht Punkte - 16:24.

Mit Selbstvertrauen die eigenen Stärken ausspielen
Im zweiten Viertel sind es vor allem der Frankfurter Topscorer Jules Dang Akodo und Cosmo Grühn, die das Momentum auf die Seite ihres Teams ziehen. Der gesamte Frankfurter Leistungsnachwuchs, inklusive den Debütanten Leon Püllen und Alvin Oniya, der im zweiten Viertel seinen ersten Punkt in der 2. Basketball-Bundesliga ProB-Süd erzielt, sprüht vor Energie und beweist, dass die Frankfurter Tugenden auch mit einem vermeintlich dezimierten Kader zum Tragen kommen können. Headcoach Sebastian Gleim und sein Team gehen mit 44:42 in die Halbzeitpause.

Das Spiel weiter kontrollieren
Auch im ditten Viertel können die jungen Talente der FRAPORT SKYLINERS Juniors das Spiel weiter kontrollieren. Kapitän Garai Zeeb, Konstantin Schubert und Jules Dang Akodo führen ihr Team in der Offensive und Defensive an und können die Führung weiter ausbauen - 67:58.

Die Sensation vor Augen
Den sensationellen dritten Auswärtssieg in Folge vor Augen werden die FRAPORT SKYLINERS Juniors doch noch mal nervös, während die Hausherren der EN BASKETS Schwelm mit ihren Fans im Rücken die drohende Niederlage mit allen Mitteln zu verhindern versuchen. Die jungen Frankfurter Talente kommen kaum noch zu Punkten, während sich die Baskets langsam aber sicher immer weiter herankämpfen. Mit einem Korbleger von Sebastian Schröter gleichen die Hausherren das Spiel aus und schicken es in die Verlängerung - 74:74.

Die Sensation perfekt machen und den dritten Auswärtssieg in Folge sichern
In der Verlängerung entwickelt sich noch mal ein spannendes Spiel bei dem sich keines der beiden Teams entscheidend absetzen kann. Erst in den letzten zwei Minuten schaffen es die Gäste vom Main mit Hilfe eines 7:0-Laufs eine kleine Vorentscheidung zu erzwingen - 91:82. Die EN BASKETS Schwelm geben sich noch nicht geschlagen und kontern ihrerseits mit erfolgreichen Angriffen, die ihnen den Ausgleich zum 91:91 beschert und sie sogar mit Hilfe eines And-One-Plays, 12 Sekunden vor Schluss, in Führung bringt - 91:92. Nach einer Auszeit bleibt es dem Kapitän der FRAPORT SKYLINERS Juniors, Garai Zeeb, überlassen die Sensation mit einem erfolgreichen Dreipunktewurf für sein Team zu erzwingen - 94:92.

Für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielten: Jules Dang Akodo (29 Punkte, 6 Rebounds, 7 Assists), Alex Fountain (9), Michael Fuss (5), Cosmo Gruehn (11, 6), Leon Püllen, Alvin Onyia (1), Konstantin Schubert (18, 15), Garai Zeeb (21, 5, 6)

Nächstes ProB-Heimspiel:
So, 10.12.2017 um 17:00 Uhr gegen Dragons Rhöndorf in Basketball City Mainhattan

Nächstes NBBL-Heimspiel:
So, 17.12.2017 um 13:00 Uhr gegen ROTH Energie BBA GIESSEN 46ers in Basketball City Mainhattan

Kommentare:

Keine Kommentare vorhanden
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld