Offizielle Webseite der FRAPORT SKYLINERS
Deutsch
 

63:76 - FRAPORT SKYLINERS Juniors verlieren gegen erfahreneres Team der EN BASKETS Schwelm

Erstmals mit Alex Fountain auf heimischem Parkett verlieren die FRAPORT SKYLINERS Juniors gegen das erfahrenere Team der EN BASKETS Schwelm. Trotz 22 Punkten von Alex Fountain bei seinem Heimdebüt können die jungen Frankfurter Talente die zweite Saisonniederlage nicht verhindern.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Topperformer FRAPORT SKYLINERS Juniors
    • Punkte: Alex Fountain (22 Punkte)
    • Rebounds: Armin Trtovac (8 Rebounds)
    • Assists: Garai Zeeb (9 Assists)
  • Die Viertel in der Übersicht: 19:25 - 15:14 - 18:21 - 11:16
  • Zur gesamten Statistik

Stimme zum Spiel:
Sebastian Gleim (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): "Wir haben den Gästen aus Schwelm einige spielerische Optionen wegnehmen können, es aber nur in einigen kurzen Phasen des Spiels geschafft, physischen Männer-Basketball zu spielen. Dadurch haben wir nicht das abrufen können, was wir uns vorgenommen habe. Die 1 gegen 1-Aktionen der Schwelmer-Spieler waren in der Regel von Erfolg gekrönt, wenn man diese in der Verteidigung nicht stoppen kann, wird es schwer Spiele zu gewinnen."

Spielverlauf
Nach dem Auswärtssieg beim BBC Coburg betritt Alex Fountain nun auch erstmals das heimische Parkett in Basketball City Mainhattan zum dritten Saisonspiel gegen die EN BASKETS Schwelm. Neben ihm schickt Headcoach Sebastian Gleim auch Armin Trtovac, Garai Zeeb, Konstantin Schubert und Jamin Knothe als Starting Five ins Spiel.

Es entwickelt sich sofort das erwartet physische Spiel. Gerade unter den Körben setzen sich ein ums andere Mal die erfahreneren Gäste aus Schwelm durch. Auf Seiten der Hausherren ist es vor allem Alex Fountain, der sein Team im Spiel hält und wichtige Würfe trifft. In die erste Viertelpause gehen die jungen Frankfurter mit einem Rückstand von sechs Punkten - 19:25.

Im zweiten Viertel finden die FRAPORT SKYLINERS Juniors besser ins Spiel und schaffen es, sich mit ihrer Energie und ihrem Teamspiel an beiden Enden des Feldes durchzusetzen. Konstantin Schubert gelingt es, mit einem erfolgreichen Korbleger die 30:29-Führung zu erobern. Kurz vor der Halbzeitpause sind es wiederum die EN BASKETS aus Schwelm, die ihre Würfe treffen, sich die Führung zurückholen und diese bis zur Halbzeitpause verteidigen - 34:39.

Aus der Kabine kommen die Gäste ebenfalls etwas besser und können ihren Vorsprung behaupten. Im Laufe des Spieles schaffen es die jungen Frankfurter nicht, die erfahrenen Gäste zu stoppen, so dass sich der Rückstand in den zweistelligen Bereich erhöht - 43:56. Die Mannschaft von Headcoach Sebastian Gleim lässt sich nicht entmutigen und steckt nicht auf. Bis zum Schlusspfiff des dritten Viertels verkürzen sie den Rückstand auf 52:60. 

Im Schlussabschnitt werfen alle Frankfurter Spieler um Teamkapitän Garai Zeeb noch einmal alles in die Waagschale, aber können den Rückstand nicht mehr entscheidend verkürzen. Auf jedes Aufbäumen haben die Gäste aus Schwelm eine passende Antwort, so dass sie ihren Vorsprung im zweistelligen Bereich konstant bis zum Schlusspfiff halten und die zwei Punkte aus Basketball City Mainhattan entführen. Entstand: 63:76.

Für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielten: Alex Fountain (22 Punkte), Cosmo Gruehn (5), Felix Hecker (6), Tobias Jahn (2), Jamin Knothe (6), Niklas Pons, Konstantin Schubert (6), Armin Trtovac (7, 8 Rebounds), Garai Zeeb (9, 9 Assists)

Nächstes ProB-Heimspiel:
Sa, 21.10.2017 um 19:30 Uhr gegen Iserlohn Kangaroos in Basketball City Mainhattan

Nächstes NBBL-Heimspiel:
So, 15.10.2017 um 13:00 Uhr gegen Schoder Junior-Giraffen Langen in Basketball City Mainhattan

Kommentare:

Keine Kommentare vorhanden
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld