Offizielle Webseite der FRAPORT SKYLINERS
Deutsch
 

Vorbild auf und neben dem Parkett – Tim Oldenburg beendet seine Basketballkarriere

Ein Großer hängt die Basketballschuhe an den Nagel: Mit Tim Oldenburg beendet der bisherige Kapitän der FRAPORT SKYLINERS Juniors seine Karriere. Neben seinem erfolgreich abgeschlossenen Studium zum Polizeikommissar gelang ihm stets der Spagat zwischen Leistungssport und Ausbildung. In den vergangenen Jahren zum Vorbild der jüngeren Spieler geworden, bleibt er als herausragender Sportsmann und Teamkamerad in Erinnerung.

Tim Oldenburg
Kapitän FRAPORT SKYLINERS Juniors
135 ProB-Spiele
8 BBL-Spiele
Deutscher Vizemeister ProB 2015/16
ALLES GUTE UND VIELEN DANK!

Die ersten Körbe warf Tim im Jahr 2007 in seiner Heimatstadt in Usingen. Schnell wurde klar, dass in dem hochgewachsenen Jungen mehr steckte und so wechselte er nach einer Zwischenstation bei Gymnasion Oberursel Anfang 2009 in das Leistungsprogramm von Eintracht Frankfurt und FRAPORT SKYLINERS. Dort spielte er u.a. in der Jugend Basketball Bundesliga und wurde mit der U18-Mannschaft von Eintracht Frankfurt am 16.05.2010 Deutscher Meister. Gegner waren unter anderem die heutigen (voraussichtlichen) NBA-Spieler Daniel Theis und Dennis Schröder, die damals noch gemeinsam für Braunschweig auf Korbjagd gingen.

Nicht nur auf dem Spielfeld machte Tim eine gute Figur. Während der Saison 2011/2012 absolvierte er ein FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr) in der Geschäftsstelle des FRAPORT SKYLINERS e.V. und unterstützte das Leistungsnachwuchs-Programm und gab im Projekt „Basketball macht Schule“ seine Erfahrungen als Jugend- und Schul-AG Trainer an die jüngste Generation weiter.

Im Jahr 2011 hatte er dann auch seinen ersten Einsatz für die Profis der FRAPORT SKYLINERS. Als Teil des erweiterten Kaders des Bundesliga-Teams nahm er an den Trainingslagern und Vorbereitungsspielen Teil, bekam erste Minuten auf Bundesliga-Parkett und war bei einigen europäischen Spielen im Team.

Tim Oldenburg entwickelte sich stets weiter und wurde bei den FRAPORT SKYLINERS Juniors zum Team-Kapitän ernannt. Im Jahr 2016 kürte er mit seinem jungen Team eine starke Saison mit dem Vizemeister-Titel der 2. Basketball-Bundesliga – ProB-Süd.  

Parallel zu seinem sportlichen Werdegang im Leistungsnachwuchs-Programm von Eintracht Frankfurt / FRAPORT SKYLINERS begann er im Jahr 2012 mit seiner Ausbildung zum Polizisten und wurde am 20.01.2017 zum Hauptkommissar ernannt.

Tim Oldenburg ist damit ein herausragendes Beispiel dafür, dass Leistungssport und Ausbildung absolut vereinbar sind. Der FRAPORT SKYLNERS e.V. freut sich schon jetzt auf weitere ambitionierte Spieler, die unter professionellen Bedingungen Basketball spielen und parallel ein Studium oder eine Berufsausbildung absolvieren möchten.

Gunnar Wöbke (Geschäftsführender Gesellschafter FRAPORT SKYLINERS): „Die Entwicklung, die Tim bei uns genommen hat, ist beispielhaft. Als Kapitän unserer FRAPORT SKYLINERS Juniors ist er vorangegangen und war viele Jahre ein tolles Vorbild für die junge Mannschaft. Wie er neben dem Basketball sein Studium bei der Polizei erfolgreich abgeschlossen hat, zeugt von seinem tollen Charakter und auch den Möglichkeiten, die wir Spielern in unserem Programm bieten. Wann immer Tim gebraucht wurde, war er auch für die Bundesligaprofis zur Stelle – man konnte ihn jederzeit ins kalte Wasser werfen. Wir wünschen ihm von Herzen alles Gute für seine Karriere als Polizist und sind uns sicher, dass er dort genauso seine Spuren hinterlassen wird wie in unserem Programm. Für unser ProB-Team suchen wir jetzt nach den nächsten „Tim Oldenburgs“, die über mehrere Jahre unter professionellen Bedingungen Basketball spielen wollen, bei denen das Thema Berufsausbildung aber im Vordergrund steht. Sie bilden einen ganz wichtigen Baustein in unserem Nachwuchssystem, weswegen wir uns auch schon vor vielen Jahren dazu entschlossen haben dort 2 bis 3 Stipendien jährlich zu vergeben“.

Tim Oldenburg: „Nach 8 Jahren im Trikot der FRAPORT SKYLINERS und Eintracht Frankfurt ist es mir schwer gefallen diesen Schritt zu gehen. Ich hatte zu Beginn meiner Polizei-Ausbildung vor knapp fünf Jahren gesagt, dass ich am Ende der Ausbildung eine Entscheidung für die Zukunft treffen werde. Aus verschiedenen Gründen habe ich mich für das Ende des professionellen Basketballs entschieden. Ich danke dem gesamten Team, allen Trainern, Spielern und Mitarbeitern des Vereines, die ich über die Jahre kennen lernen durfte.

Ein besonderer Dank geht an Jonas Thiele, Yannick Krabbe und das gesamte Team des FRAPORT SKYLINERS e.V. mit dem ich in der Saison 2011/12 meine Zeit als FSJ’ler verbringen durfte. Außerdem danke ich SID dafür, dass er Jahre lang für mich als Spieler und bis jetzt als privater Freund für mich da war und ist. Ich habe viel aus den letzten Jahren mitgenommen und einige Erfolge gefeiert. Vom U18-Pokalsieger bis hin zum Vizemeistertitel in der ProB. Ich konnte sehen und erleben, wie sich das Leistungsnachwuchsprogramm stetig verbessert hat und wie jedes Jahr neue Toptalente an den Profibereich herangeführt wurden. In diesem Zusammenhang möchte ich auch Eric Detlev meinen besonderen Dank aussprechen. Gemeinsam mit ihm haben wir unser ProB-Team fast immer aus alljährlichen Play-Downs rausgehalten und uns bis fast an die Spitze der ProB gearbeitet. Er war einer der Wegbereiter für ein fabelhaftes System in welchem Profi-Basketball in der easyCredit BBL und der Leistungsnachwuchs ganz nah zusammenrücken konnten. Er hat viel investiert um den Spielern alles zu ermöglichen und das hat sich letzten Endes auch in den Spielergebnissen gezeigt. Wenn ich zurückdenke, dann bereue ich keine meiner Entscheidungen und würde jedem jungen Talent empfehlen nach Frankfurt zu kommen!

Auch wenn der Abschied nicht leichtfällt, schaue ich nach vorne. Ich freue mich schon darauf eine eigene, kleine Familie zu gründen und mich in meinem Job weiter zu entwickeln, um auch dort demnächst mehr Verantwortung übernehmen zu können. Wie weit der Basketball mein Leben weiter begleitet kann ich aktuell noch nicht sagen, dank dem Office-Team des FRAPORT SKYLINERS e.V. wird mir zumindest ein Teil des alten Parketts aus Basketball City Mainhattan ein ewiger Begleiter sein! Danke dafür!!!

Zu guter Letzt möchte ich noch den Fans der FRAPORT SKYLINERS Juniors meinen Dank aussprechen. Vielen Dank für Eure Treue und bleibt auch den zukünftigen Toptalenten weiter treu. So wie ich werden auch sie von euch getragen und können das letzte Quäntchen aus sich rausholen, auf dem Weg nach ganz oben.“


Lieber Tim, die FRAPORT SKYLINERS und der FRAPORT SKYLINERS e.V. bedanken sich an dieser Stelle für deinen unermüdlichen Einsatz auf und neben dem Spielfeld und wünschen alles Gute für die Zukunft!

Kommentare:

Keine Kommentare vorhanden
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld





 
Family 1

14.07.2017, Alter: 9 Tag(e)

Von: Dennys Sidjabat

Tim Oldenburg mit den Erinnrungen (Parkett, Ball und Medaille) an seine aktive Zeit bei den FRAPORT SKYLINERS

Voll fokussiert auf und neben dem Spielfeld