Offizielle Webseite der FRAPORT SKYLINERS
Deutsch
 

FRAPORT SKYLINERS Juniors wollen ein drittes Spiel erzwingen

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors stehen nach der Niederlage im Hinspiel gegen LOK Bernau mit dem Rücken zur Wand. Nur ein Sieg am kommenden Samstag (18.03.2017, Tipp-Off 18:00 Uhr in Basketball City Mainhattan) rettet die Frankfurter vor der frühen Sommerpause und verlängert die Serie gegen Bernau.

Der Gegner:                                             
LOK Bernau (Stand in der Achtelfinalserie: FRAPORT SKYLINERS Juniors 0:1 LOK Bernau)

Ergebnis Spiel 1:
LOK Bernau : FRAPORT SKYLINERS Juniors - 75:64

Schlüsselduelle:
Isaac Bonga (10 Punkte, 4 Assists) : Pierre Bland (17 Punkte, 6 Assists)
Garai Zeeb (11 Punkte, 4 Assists): Robert Kulawick (11 Punkte)
Travis Thompson (19 Punkte) : Ferdinand Zylka (12 Punkte)
Konstantin Schubert (7 Punkte, 5 Rebounds) : Tim Schneider (10 Punkte, 5 Rebounds)
Rilwan Bakare (7 Punkte, 3 Rebounds) : Timajh Parker-Rivera (8 Punkte, 7 Rebounds)

Fazit:
„Die haben mehr zu verlieren, als wir“, beschrieb Eric Detlev (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors) die Ausgangslage vor Spiel 1 der Serie gegen die ausgeglichene und extrem tief besetzte Truppe aus Bernau. Der Tabellenerste aus dem Norden hatte zu Beginn der Partie ordentlich aufgefahren. Vor nicht weniger als 1600 Zuschauern in der Mercedes Benz Arena stieg Spiel 1 der Playoff-Kontrahenten, was beiden Teams in den Anfangsminuten ein wenig den Atem raubte. Perfekte Voraussetzungen also bei großartiger Stimmung, in riesiger Halle und als Underdog, dem Bernauer Team ein paar Stolpersteinchen in den Weg zu werfen. Doch die Überraschung blieb aus gegen den am Ende zu sicher wirkenden Gegner und den Juniors blieb nur der 5-stündige Zugtrip zurück in die Heimat.

Eine Woche Zeit hatten die jungen Frankfurter, ihre Wunden zu lecken und sich auf die Revanche vorzubereiten. Nach der Pleite in der Hauptstadt haben die Bernauer nun den Spieß umgedreht und den FRAPORT SKYLINERS Juniors den Druck des „Nicht-Verlieren-Dürfens“ aufgezwungen. Mit bereits einem Sieg in der Tasche bleiben ihnen noch mindestens zwei Chancen durch einen Sieg die nächste Runde zu erreichen.

Keine einfache Situation also für die Juniors vor dem Rückspiel in eigener Halle. Trotzdem würde ein Sieg am Tag der Benefiz-Gala das Machtgefüge noch einmal umdrehen und ein ordentliches Stück Brisanz in die Best-of-Three-Serie bringen. Denn ein entscheidendes Spiel 3 um den Einzug ins Viertelfinale, ist im K.O.-System immer wieder ein Highlight für Spieler und Zuschauer.

Nächstes ProB-Heimspiel:
Sa, 18.03.2017 um 18:00 Uhr gegen LOK Bernau in Basketball City Mainhattan

Nächstes NBBL-Heimspiel:
So, 19.03.2017 um 12:30 Uhr gegen Igeko Nürnberg Facons BC in Basketball City Mainhattan

Kommentare:

Keine Kommentare vorhanden
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld