Offizielle Webseite der FRAPORT SKYLINERS
Deutsch
 

64:75 - FRAPORT SKYLINERS Juniors verlieren vor toller Kulisse ihr Auftaktspiel in die Playoffs gegen LOK Bernau

Die FRAPORT SKYLINERS Juniors verlieren ihr Auftaktspiel in die Achtelfinal-Serie gegen LOK Bernau vor toller Kulisse in der Mercedes Benz Arena mit 64:75.

Das Wichtigste auf einen Blick

  • Topperformer FRAPORT SKYLINERS Juniors
  • Punkte: Travis Thompson (15 Punkte)
  • Rebounds: Travis Thompson (9 Rebounds)
  • Assists: Isaac Bonga (8 Assists)
  • Die Viertel in der Übersicht: 19:22 -17:20 - 12:15 - 16:18
  • Zur gesamten Statistik

Stimme zum Spiel:
Eric Detlev (Headcoach FRAPORT SKYLINERS Juniors): "In der ersten Halbzeit haben wir das Spiel offen halten können und waren auch als Team auf dem richtigen Weg. Im Laufe des Spiels haben wir ein wenig den Faden verloren und uns zu viele Ballverluste geleistet. Das Team aus Bernau hat sich im vierten Viertel noch mal steigern können, während wir erst in den letzten zwei Minuten des Spiels wieder zu unserem Spiel gefunden haben, dann aber nur noch Ergebniskosmetik betreiben konnten. Es war, gerade für unsere jungen Spieler, toll und eine großartige Erfahrung mal in einem Ambiente, wie es die Mercedes Benz Arena bietet, zu spielen. Wir haben insgesamt eine gute Teamleistung gezeigt, werden das Spielvideo nun analysieren und uns auf Spiel 2 in Basketball City Mainhattan vorbereiten."

Spielverlauf
Eric Detlev schickt Garai Zeeb, Isaac Bonga, Konstantin Schubert, Travis Thompson und Armin Trtovac auf das Parkett der Mercedes Benz Arena in das erste Playoff-Achtelfinal-Spiel der Best-of-Three-Serie gegen LOK Bernau.

Beide Teams gewöhnen sich schnell an die ungewöhnliche Spielstätte für ein ProB-Spiel und es entwickeln sich ein spannendes erstes Viertel in dem die Führung fast mit jedem Angriff wechselt. Schon im ersten Spielabschnitt zeichnet sich ab, dass vor allem das Team im Vordergrund steht, die Rädchen ineinandergreifen und die jungen Frankfurter als geschlossene Einheit auftreten. In die erste Viertelpause geht es mit drei Punkten Rückstand - 19:22.

Ins zweite Viertel starten die FRAPORT SKYLINERS Juniors mit einem erfolgreichen Dreipunktewurf von Jamin Knothe zum Ausgleich - 22:22. Ferdinand Zylka vom LOK Bernau steht dem Dreier in nichts nach und antwortet mit seinerseits mit einem erfolgreichen Wurf jenseits der 6,75 m Markierung für die Hausherren zum erneuten Führungswechsel - 22:25. Das Farmteam von ALBA Berlin schaltet nun einen Gang höher und kann sich zum Ende des zweiten Viertels erstmals mit einem kleinen Lauf auf über 10-Punkte absetzen - 29:40. Die jungen Frankfurter lassen sich nicht entmutigen und verkürzen die Rückstand zur Halbzeitpause auf sechs Punkte - 36:42.

In der Kabine scheint Headcoach Eric Detlev die richtigen Worte gefunden zu haben. Mit einem Dreier von Travis Thompson und zwei erfolgreichen Freiwürfen von Isaac Bonga verkürzt das Team vom Main weiter den Rückstand - 41:42. Pierre Bland ist es dann, der seine Mannschaft erlöst, für das Team aus Bernau Punkte auf das Scoreboard bringt (41:45) und damit einen kleinen Lauf startet, der sein Team wieder zweistellig in Führung gehen lässt - 41:52. Auf jeden erfolgreichen Angriff der Frankfurter folgt nun ein erfolgreicher der Hausherren, so dass sie mit neun Punkten Rückstand ins Abschlussviertel gehen - 48:57.

Auch im vierten Viertel schaffen es die FRAPORT SKYLINERS Juniors nicht mehr den Vorsprung des LOK Bernau entscheidend zu verkürzen. Zwar versucht das junge Team um Isaac Bonga und Travis Thompson noch mal all ihre Energie zu bündeln, kann aber über einen Rückstand von 52:61, über 58:74 nicht mehr näher rankommen und verliert damit das erste Spiel in der Best-of-Three-Achtelfinalserie mit 64:75.

Für die FRAPORT SKYLINERS Juniors spielten: Rilwan Bakare (8 Punkte), Isaac Bonga (10, 8 Rebounds, 8 Assists), Cosmo Grühn (3), Jamin Knothe (3), Lennart Okeke, Tim Oldenburg (10), Konstantin Schubert (4), Travis Thompson (15, 9), Armin Trtovac (2), Garai Zeeb (9, 7 Assists)

Nächstes ProB-Heimspiel:
Sa, 18.03.2017 um 18:00 Uhr Achtelfinal-Spiel 2 gegen LOK Bernau in Basketball City Mainhattan

Nächstes NBBL-Heimspiel:
So, 19.03.2017 um 12:30 Uhr gegen Igeko Nürnberg Falcons in Basketball City Mainhattan

Kommentare:

Keine Kommentare vorhanden
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld