Offizielle Webseite der FRAPORT SKYLINERS
Deutsch
 

FRAPORT SKYLINERS School Cup powered by FES

Vor dem dritten Viertelfinalspiel der Mainriesen gegen Berlin fand in der Fraport Arena wieder der FRAPORT SKYLINERS School powered by FES statt. In vier spannenden Partien konnte sich letztendlich das Burggymnasium aus Friedberg durchsetzen und sicherte sich so den Turniersieg.

Mit dabei waren:

  • Berufliche Schulen Groß Gerau
  • Albert Einstein Schule Schwalbach
  • Burggymnasium Friedberg
  • Heinrich Mann Schule Dietzenbach


1. Halbfinale: Berufliche Schulen vs. Albert Einstein Schule: 23:29 (14:9)


Das erste Halbfinale des FRAPORT SKYLINERS School Cup powered by FES begann mit viel Tempo. Angeheizt von den Zuschauern rangen die Groß Gerauer und die Schwalbacher um jeden Punkt. Im Laufe der ersten Hälfte konnte sich die Albert Einstein Schule dennoch eine hart umkämpfte Führung von 14:9 sichern.
Nach der kurzen Verschnaufpause kehrten beide Teams frisch gestärkt zurück auf das Feld. Der Ehrgeiz der Groß Gerauer war geweckt. Doch trotz guter Spielzüge konnte man spüren, dass der Atem knapp wurde. Das nutzten die Schwalbacher und sicherten sich letztendlich den Sieg (23:29) und damit den Einzug ins Finale.


2. Halbfinale: Burggymnasium vs. Heinrich Mann Schule: 28:24 (11:11)

Rasant ging auch das zweite Spiel los: der erste Ball der Friedberger erreichte direkt sein Ziel. Doch die Dietzenbacher ließen mit dem Gegenzug nicht lange auf sich warten. Mit beindruckenden Offensivaktionen lieferten sich zwei starke Teams sich Kopf-an-Kopf-Rennen, das mit einem Unentschieden (11:11) in die Halbzeitpause ging.
Sehr spannend ging auch die zweite Hälfte des Spiels weiter. Mit der Zeit kristallisierte sich die körperliche Überlegenheit des Burggymnasiums heraus, sie bauten sich zwischenzeitlich eine starke Führung aus. Doch in den letzten Minuten arbeiteten sich die Dietzenbacher wieder zurück. Zum Schluss reichte es trotzdem nicht mehr für den Sieg, mit knappen 28:24 zogen die Friedberger als zweites Team ins Finale ein.


Spiel um Platz 3 Berufliche Schulen vs. Heinrich Mann Schule 29:26 (11:13)

Im „kleinen Finale“ des FRAPORT SKYLINERS School Cup powered by FES zeigten sich trotz vertaner Chance auf den Turniersieg beide Teams hochmotiviert. Schnelle Ballwechsel auf Seiten der Groß Gerauer stachelte die Heinrich Mann Schüler zusätzlich an. Wie schon bei den beiden Spielen zuvor konnte auch dieses Mal eine sehr ausgewogene erste Hälfte beobachtet, die in der letzten Minute 11:13 für die Dietzenbacher ausging.
In der zweiten Halbzeit baute die Heinrich Mann Schule ihre Führung zunächst auf 13:19 aus. Doch der nächste Dreier der Beruflichen Schulen ließ nicht lange auf sich warten, nach einigen Minuten zogen sie sogar an den Dietzenbachern vorbei. Angestachelt von der Aussicht auf den dritten Platz ließen sich die Groß Gerauer den Sieg nicht mehr nehmen. Mit 29:26 verabschiedeten sich beide Teams und gaben das Feld für das Finale frei.


Finale: Albert Einstein Schule vs. Burggymnasium: 16:17 (3:9)

Nach drei spannenden Spielen kämpften nun die Albert Einstein Schule und das Burggymnasium um den Turniersieg. Eine starke Defensive auf beiden Seiten sorgte für wenige Punkte in der Anfangszeit. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, trotzdem konnten sich die Friedberger in der ersten Halbzeit durchsetzen und so eine Führung von 3:9 ausbauen.
Mit schnellen Zügen arbeiteten sich die Albert Einstein Schüler binnen kürzester Zeit erst auf ein Unentschieden (9:9), danach auf eine Drei-Punkte-Führung hoch. Verbissen und hochkonzentriert kämpften beide Teams um jeden einzelnen Punkt, langsam machten sich auf beiden Seiten die müden Beine bemerkbar. Schlussendlich holten sich die Friedberger den knappen Sieg des FRAPORT SKYLINERS School Cup powered by FES.

Kommentare:

Keine Kommentare vorhanden
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld





 
Family 1

14.05.2016, Alter: 253 Tag(e)

Von: FRAPORT SKYLINERS