Offizielle Webseite der FRAPORT SKYLINERS
Deutsch
 

FRAPORT SKYLINERS School Cup powered by FES

Im Vorfeld des Beko BBL Topspiels gegen München trafen vier Schulmannschaften aufeinander und sorgten vor dem Anpfiff der Profis bereits für gute Stimmung in der Fraport Arena.

Es traten an:

  • Dr. Kurt-Schumacher-Schule aus Reinheim
  • Friedrich-Ebert-Schule aus Pfungstadt
  • Theißtalschule aus Niedernhausen
  • Metropolitan-School aus Frankfurt

1. Halbfinale: Dr. Kurt-Schumacher-Schule vs. Friedrich-Ebert-Schule: 1:29 (0:12)

Beide Teams starteten mit hoher Geschwindigkeit in das erste Turnierspiel. Doch trotz vieler guter Aktionen auf Seiten der Dr. Kurt-Schumacher-Schule zeigte sich nach einiger Zeit die Dominanz ihrer Gegner. Mit körperlicher Überlegenheit und viel Druck konnten die Friedrich-Ebert-Schüler zur Pause eine Führung von 0:12 ausbauen. Etwas defensiver ließen es die Reinheimer zu Beginn der zweiten Hälfte angehen. Sie schafften es, einige Angriffe der Friedrich-Ebert-Schule zu vereiteln. Dennoch duldeten die Pfungstädter kaum einen Ball in der Nähe ihres Korbes und setzten sich schlussendlich deutlich mit 1:29 durch.

2. Halbfinale: Theißtalschule vs. Metropolitan-School: 21:7 (13:3)

Mit ebenso viel Tempo begann die Partie der Theißtalschule und der Metropolitan-School. Aber auch in diesem Spiel kristallisierte sich nach kurzer Zeit die Überlegenheit eines Teams heraus: die Niedernhausener hatten einen strammen Zug zum Korb, den die Frankfurter nur in manchen Fällen unterbrechen konnten. Zur Halbzeit führten die Theißtalschüler mit 13:3. Nach der kurzen Verschnaufpause kämpften die Frankfurter tapfer weiter, um wieder den Anschluss zu bekommen. Trotzdem dominierten die Niedernhausener auch diese Hälfte, und so trennten sich die Teams mit 21:7. 

Spiel um Platz 3: Dr. Kurt-Schumacher-Schule vs. Metropolitan-School: 24:6 (12:5)

Obwohl es für diese beiden Mannschaften in ihrer ersten Partie nicht für einen Sieg gereicht hatte und damit keine Chance mehr auf den ersten Platz und den Trikotsatz der FRAPORT SKYLINERS bestand, wurde auch im Spiel um den dritten Platz hartnäckig um jeden Ball gekämpft. Die beiden Teams schenkten sich nichts, dennoch konnte sich die Dr. Kurt-Schumacher-Schule zeitweise durchsetzten. So gingen sie zur Pause mit 12:5 auseinander. Auch in der zweiten Halbzeit zeigte sich eine Überlegenheit der Reinheimer. Auf jeden Versuch der Frankfurter zum Korb zu ziehen, folgte eine Antwort der Dr. Kurt-Schumacher-Schule, die sich im Endstand von 24:6 äußerte.

Finale: Friedrich-Ebert-Schule vs. Theißtalschule: 28:6 (12:4)

Hochmotiviert und mit viel Körpereinsatz starteten die beiden Siegerteams ins Finale. Schnell erreichten die Friedrich-Ebert-Schüler ihre ersten Punkte, doch leicht machte es das Team der Theißtalschule ihnen nicht. Auch die Niedernhausener zogen zum Korb, aber es reichte in der ersten Hälfte nicht mehr zum Anschluss: 12:4. Ebenso hart umkämpft ging die zweite Halbzeit weiter. Doch man konnte spüren, dass dem Team der Theißtalschule langsam der Atem ausging. Die Pfungstädter fuhren in der zweiten Halbzeit ordentlich Punkte ein und setzten sich zum Ende der Partie mit 28:6 ab.

Toll anzusehen: alle Teams wurden von den Mitgereisten ordentlich angespornt, bei jedem einzelnen Spielzug wurde mitgefiebert. Nach vier spannenden Spielen durften wir der Friedrich-Ebert-Schule zum ersten Platz gratulieren, die in ihren beiden Partien Ausdauer und Willensstärke beweisen konnte.

Kommentare:

Keine Kommentare vorhanden
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld





 
Family 1

08.11.2015, Alter: 2 Jahr(e)

Von: Lisa Schmucker

Die Friedrich-Ebert-Schule aus Pfungstadt

Die Theißtalschüler aus Niedernhausen

Die Dr. Kurt-Schumacher-Schule aus Reinheim

Die Metropolitan-School aus Frankfurt