Offizielle Webseite der FRAPORT SKYLINERS
Deutsch
 

Der zwölfte Company Cup powered by Infraserv Höchst – Ein Basketballfest

Ein wahres Basketballfest gab es am vergangenen Samstag, den 10. Mai, in Frankfurt, denn zum zwölften Mal fand der FRAPORT SKYLINERS Company Cup powered by Infraserv Höchst statt. Zwischen Dunking und Korblegern wurden neue Bekanntschaften und Geschäftskontakte geknüpft oder gepflegt und ganz nebenbei ein genialer Basketballtag gemeinsam verbracht.

Flash ist Pflicht!

Das Video bei Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=nUuAzUrF2k8

Zur allgemeinen Fotogalerie des Turniers

Die Teams des zwölften Company Cups powered by Infraserv Höchst

Zur Fotogalerie der Kids Clinics

Das beliebte Firmenturnier ist mittlerweile nicht nur sportlich ein absolutes Highlight im Kalender aller Teilnehmer, sondern etabliert sich immer mehr zum Kult, den die Teams hegen und pflegen. Ein eigenes Teammaskottchen? Warum nicht? Den Teamgeist mit pink leuchtenden Socken stärken? Na klar! Und auch das ein oder andere teameigene Cheerleader-Team soll in den fünf Frankfurter Sporthallen, in denen die Vorrunden des Turniers ausgetragen wurden, gesichtet worden sein.

Die ganz große Show und den ganz großen Sport gab es dann in den Finalrunden in Basketball City Mainhattan, dem Trainingszentrum der FRAPORT SKYLINERS Profis, zu sehen. Als Einstieg und Blick in die Zukunft kann die Kids Clinic angesehen werden, bei der Kids zwischen acht und 16 Jahren unter Anleitung von Marius Nolte und Danilo Barthel das kleine Einmaleins des Basketballs nähergebracht bekamen. Auch wenn der eingeflogene Dunking mit tragender Unterstützung von Marius sicherlich schon zu den Feinheiten des Sports gehört. Es bleibt spannend zu sehen, ob nicht in einigen Jahren der ein oder andere Teilnehmer der Kids Clinic um die schicken Pokale des Firmenturniers mitspielen…

Den Auftakt in die Finalspiele lieferte standesgemäß das Company Cup Allstar Game bei dem handverlesene Teilnehmer aus allen Hallen in zwei Teams gegeneinander antreten konnten. Verstärkt wurden die Allstars dabei von niemand geringerem als den FRAPORT SKYLINERS Spielern Stefan Ilzhöfer, Nikolaj Vukovic, dem „Most Improved Player“ und Beko BBL ALLSTAR Danilo Barthel sowie Mannschaftskapitän Marius Nolte. Wer ein gemütliches „Tu-mir-nichts-ich-tu-dir-auch-nichts“-Spiel erwartet hatte, der wurde eines Besseren belehrt. Denn spätestens als Marius Nolte beim Dunking-Versuch nur die Ringkante erwischte, sich ein technisches und ein unsportliches Foul zuzog, Danilo Barthel daraufhin in Form eines furiosen Spinmoves mit anschließendem korberschütterndem Dunking antwortete, war die Begeisterung groß und der Spaßfaktor für Spieler und Zuschauer hoch.

Für das richtige Feeling und ordentlich Stimmung auf den Rängen, sorgte vor dem Beginn der Finalspiele in den drei Leistungsklassen Kreisliga, ProB und BBL der Auftritt des FRAPORT SKYLINERS Dance Teams – so manch männlicher Zuschauer und Spieler kam dabei schon ins Schwitzen…

Und dann ging es los. In der Kreisliga, der Leistungsstufe für alle, die noch nicht so lange mit dem Basketballsport verbunden sind, aber trotzdem eine Menge Spaß daran haben, traf das Team von Peiker auf den Deutschen Olympischen Sportbund. Die Partie wurde zum richtigen Krimi und blieb die ganze Zeit spannend. Mit wenigen Sekunden vor Ende des Spiels führte das Team Peiker mit 31:29, doch schafften es die Trimmys per pfeilschnellem Dribbling und präzisen Pässen über die Mittellinie zu kommen, den siegbringenden Dreipunktewurf anzusetzen… doch ging der Ball nicht durch die Reuse. Und so schallten die ersten lautstarken Jubelrufe durch Basketball City Mainhattan, minutenlang feierten sich Team und Anhänger, initiierten eine Mini-Humba und waren nach dem Spiel auch an der Getränketheke noch feucht-fröhlich zu Werke.

In das Finalspiel der ProB, der Spielklasse für alle, die wissen wo der Korb hängt, schafften es die Teams der Deutschen Flugsicherung und die Mannschaft von Louis Automobile. Spannung lag in der Luft, ging doch das Team „No-D-Lay“ (unschwer zu erkennen, dass es sich dabei um die Deutsche Flugsicherung handelte) als Titelverteidiger in die Partie. Auf der Gegenseite wartete das Team Louis Automobile mit einigen athletischen Akteuren und brannte auf den Thronsturz. Zunächst vor allem aus der Distanz erfolgreich, konnten letztere recht schnell eine erste Führung erspielen. Die Deutsche Flugsicherung besann sich auf ihre Stärken wie Präzision, gute Tempokontrolle oder ausgeklügelte Technik und blieb mit viel Einsatz im Spiel. Doch gegen die athletischen und teilweise spektakulär agierenden Gegenspieler reichte es am Ende nicht zur Titelverteidigung und so jubelte am Ende das Team Louis Automobile über einen 47:26 Sieg.

Ein wahres Gigantentreffen gab es dann im Finale der BBL, der Leistungsstufe für die Könner und Basketball-Veteranen, denn einen Favoriten der beiden Teams Seitz Tigers und DS Akustik auszumachen, fiel selbst den Basketball-Experten in der Halle schwer. Gegen Serienmeister Seitz, zuletzt feierte man drei Jahre in Folge den Turniersieg, konnte Team DS Akustik vor allem mit einigen routinierten Akteuren lange Phasen dagegenhalten. Besonders in der Defensive zeigten beide Teams eine Menge Engagement und Körpereinsatz. Doch über die Treffsicherheit von außen gelang es den Sportlern der Seitz Tigers sich abzusetzen. Bis zum Ende baute man die Führung so auf 40:26 aus und konnte nach Abpfiff nicht nur feiern, sondern auch mit den Gegenspielern bei High-Fives und Umarmungen einen genialen Basketballtag beenden – man kennt sich eben mittlerweile beim FRAPORT SKYLINERS Company Cup powered by Infraserv Höchst.

Besonderer Dank gebührt abschließend im Namen der FRAPORT SKYLINERS, von Infraserv Höchst und allen Zuschauern und Teilnehmern den vielen Helfern und Schiedsrichter! Ihr wart klasse!

Kommentare:

Falk Friedrichsdorf 14-05-14 16:34
Liebes Team des Company Cups,

ich möchte mich noch einmal ganz herzlich, natürlich auch im Namen unser Basketball-Mannschaft und der Geschäftsleitung, für das perfekt organisierte Turnier bedanken. Wir sind uns sehr sicher: So gut kann man nur ein Turnier gestalten, wenn man viel Herzblut hineinsteckt.
Danke dafür!
Wir freuen uns schon auf das kommende Jahr und werden jetzt natürlich umso fleißiger für die Titelverteidigung trainieren! ?

Falk Ißmer, Unternehmenssprecher, peiker acustic GmbH & Co. KG
Thomas BCM 14-05-14 09:45
Hi Artur,

ein Video sollte es geben, allerdings wird es sicherlich noch eine ganze Weile dauern, bis es fertig ist.

Grüße,
Thomas
Artur 14-05-14 09:37
Hallo,

Kommt auch ein Video dazu? oder wird es wie letztes Jahr kein Video geben?
Thomas BCM 14-05-14 09:29
Hallo Jürgen,

ja, es werden die noch fehlenden Bilder nachgetragen. Im Laufe des Tages sollte die Fotogalerie dann komplett sein :-)

Schöne Grüße,
Thomas
Jürgen Frankfurt 13-05-14 17:41
Leider fehlen in den Fotogalerien Teamfotos, z.B. von uns, den Hippopotamus, sowie andere, die im Riedberg-Gymnasium gespielt haben. Kommen die noch?
Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld





 

12.05.2014, Alter: 4 Jahr(e)

Von: Thomas Nawrath

So sehen Sieger aus - die Gewinnerteams des Turniers strahlten beim Gruppenfoto

Sieger BBL: Das Team Seitz Tigers 1

Sieger ProB: Das Team Louis Automobile

Sieger Kreisliga: Das Team Peiker